Drei Leermeldungen

Brucks Martin Breg zog acht Mal ab.
3Bilder

HLA Qualifikationsrunde: "Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen", sah Bruck-Obmann Karl-Heinz Weiland die 23:24-Niederlage daheim gegen Schwaz, "am Ende aber hätten wir uns ein Remis verdient." Zur Halbzeit lagen Breg (mit acht Treffern bester Schütze) und Co. 9:15 zurück, danach kämpfte sich das Schöberlteam aber aggressiver ins Spiel zurück und blies zur Aufholjagd. Der Ausgleich aber sollte nicht mehr gelingen. Freitag geht's in Qualirunde zwei nach Linz. Gegen die Oberösterreicher kam vor zwei Wochen das Aus im Cup.
Bundesliga, oberes Play-off: Ein böses Erwachen gab es für Tabellenführer Leoben gleich zum Play-off-Start. Gegen Verfolger Hollabrunn setzte es eine bittere und unerwartete 26:33-Heimniederlage. Die Vorentscheidung fiel nach der Pause (10:12), als die Niederösterreicher auf 27:17 davonziehen konnten. "Das war nicht zum Anschauen", grollte Leoben-Boss Claus Hödl, "ich kann nur hoffen, dass das der richtige Schuss vor den Bug war." Am Samstag sind die Leobener bei Margareten auf Wiedergutmachung aus.
Bundesliga, unteres Play-off: Trofaiach lieferte sich daheim mit Korneuburg einen Kampf auf Biegen und Brechen, letztendlich musste sich die Mannschaft um Neuzugang Stojisavljevic (drei Treffer) knapp mit 26:27 geschlagen geben. Samstag wartet das Derby bei Tabellenführer Bärnbach/Köflach.
WHA: Trofaiachs Damen empfangen am Sonntag (18) Margareten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen