Erde und Mars

von Werner Gregoritsch

Nach der ersten halben Stunde des Champions-League-Spieles zwischen dem FC Barcelona und Arsenal London konnte man meinen, da spielen elf gelbe Marsmännchen gegen elf überforderte Erdenbürger. Die Analyse dieser Viertelfinalspiele zeigt, dass der österreichische Spitzenfußball sehr weit weg von der europäischen Spitze ist.

Was sind die Gründe?

1. Die technischen Qualitäten der  Spieler sind perfekt. Das beruht auf einer intensiven Grundausbildung bereits im Nachwuchs.

2. Besonders die weiblichen Fans freuen sich, wenn Spieler beim Torjubel ihren Oberkörper entblößen. Diese Modellathleten haben sich ihren perfekten Körper systematisch erarbeitet. Beispielsweise zieht jeder englische Spieler sein individuelles Kraftprogramm viermal pro Woche zusätzlich zum Klubtraining selbst durch.

3. "Au-au-Schreie" sind für österreichische Schiris ein Grund, ein Foul zu pfeifen. Im internationalen Fußball sind Schwalben und übertriebene Theatralik verpönt.

4. Verbessern müssen wir in ísterreich die Infrastruktur. Europäische Spitzenklubs haben bereits in der Nachwuchsakademie bessere Voraussetzungen.

Noch ein Tipp, nach zwei Stunden "Gefangenschaft" in der Tiefgarage der Münchener Allianz-Arena wegen "Verkehrsüberlastung": Nehmen Sie die U-Bahn oder ein Taxi, wenn Sie nach einem Match der Bayern das Stadion rasch verlassen wollen!

Autor:

Christoph Hofer aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.