Finalturnier mit dem Olympiasieger

3Bilder

Mittwoch war Nennschluss - ab jetzt heißt es "Eis frei" für den Servus Alpenpokal, dem größten Eisstockturnier Europas. Am Sonntag, 29. November, ist in Leoben und Krieglach Hochspannung garantiert, wenn jeweils ab 9 Uhr beim EV Seiwald Tal Leoben und beim ESV TUS Krieglach die Vierer-Teams zur regionalen Vorausscheidung antreten. Am 13. Dezember (Krieglach) und am 20. Dezember (Leoben) steigt Teil zwei.
Während Tal Leoben national und international auf den Spitzensport setzt, "konzentrieren wir uns vermehrt auf die Austragung von Events", sagt Andreas Lenz, Obmann des TUS Krieglach und schmunzelt: "Da sind wir Weltmeister." Vor zwei Jahren hat der Verein, der in der Unterliga spielt, bereits das Staatsligafinale ausgetragen, im Sommer 2016 findet das Finale wieder in Krieglach statt.

Schönste Anlage Österreichs
Die "Location" ist einmalig. Die sieben überdachten Asphaltanlagen (Lenz: "Wir haben sicher die schönste Anlage in Österreich") sind perfekt in das hochmoderne Sportzentrum mit Kunstrasenfußballplatz, Flutlichtanlage und Ballsport- sowie Veranstaltungshalle integriert.
Das Mürztal ist ohnedies eine steirische Stocksport-Hochburg, praktisch in jedem Ort gibt es zumindest einen Verein - allein in Krieglach sind es fünf. Selbstverständlich werden auch Stocksport-Nachwuchsspieler ausgebildet und es gibt auch eine eigene Stockproduktion. HLS-Stocksport heißt die Firma mit Sitz in Traboch, in der das Trio Andreas Lenz, René Hochfellner und Jürgen Spiegel seit Sommer qualitativ hochwertige Sportgeräte produziert und auch die Lebenshilfe St. Michael unterstützt: Ihre Mannschaft will mit HLS-Stöcken bei den Special Olympics 2017 in Graz/Schladming starten.

Tipps vom Olympiasieger
Das Finale steigt am 14. Februar am Weißensee. Franz Klammer wird der siegreichen Mannschaft die Alpenpokal-Trophäe überreichen. Der Abfahrtsolympiasieger hat auch auf Eis Erfahrung: "Eisstockschießen ist in Österreich Nationalsport. Ich habe schon als kleiner Bub damit begonnen." Seine Tipps: "Ein gewisses Gefühl für den Eisstock und eine gute Strategie entwickeln." Vielleicht holt sich auch Thomas Morgenstern Ratschläge. Der Skisprung-Olympiasieger hat in Kärnten für die Qualifikation genannt.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen