Im Sport geht zur Zeit nichts

Stadien und Tribünen bleiben leer.

Die von der Bundesregierung verhängten Maßnahme, Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern bis auf weiteres zu untersagen, hat natürlich auch Auswirkungen auf alle Basketballbewerbe, die in Österreich stattfinden. Hat es erst  noch geheißen, dass die Spiele der Basketball-Bundesliga ohne Zuschauer stattfinden, so hat der Verband einen tag später neue Weisung erlassen: alle Bewerbe unter dem Dach der Basketball Superliga und des ÖBV werden ab sofort bis auf weiteres ausgesetzt. Das heißt, dass bereits die für Donnerstagabend angesetzten Spiele in der Basketball Superliga nicht stattfanden.
Bis 5. April erfolgt eine Neubewertung der Situation. Danach wird über die weitere Austragung der ausstehenden Bewerbsspiele entschieden.

Auch die Volleyball-Ligen und Handball-Bundesliga setzen ihre Spiele bis Anfang April aus. Davon betroffen sind auch die obersteirischen Klubs Bruck, Leoben und Trofaiach.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben Auswirkungen auf die Fußball-Bundesliga. Die nächsten zwei Runden der obersten Spielklasse und der zweiten Liga werden vorerst ausgesetzt, wie die Liga mitteilte. Laut behördlichen Vorgaben hätten die Spiele ohne Publikum ausgetragen werden müssen.
Da Ende März eine Länderspielpause angesetzt ist, sind davon vorerst die Runden an den kommenden beiden Wochenenden betroffen - konkret die 23. und 24. Runde der Bundesliga bzw. die 20. und 21. Runde der zweiten Liga. Für KSV 1919 sind das die Partien am Sonntag bei Austria Klagenfurt und das Heimspiel am Samstag, 21. März, gegen Dornbirn.

Seit Donnertag fix: Auch der Spielbetrieb in den Amateurligen von der Regionalliga über Landesliga (SC Bruck, DSV Leoben, ESV St. Michael) bis zu den ersten Klassen ruht bis auf weiteres bzw. werden nicht gestartet, ebenso alle Nachwuchsbewerbe.

Autor:

Siegfried Endthaler aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen