ISSF Junioren Weltcup für Sportschützen in Suhl

3Bilder

Von 22. bis 29. Juni fand in Suhl, Deutschland ein Junioren Weltcup für Sportschützen statt. Zu diesem Wettkampf starteten die Spitzenschützen aller Nationen. Im Kader des ÖSB befanden sich 3 Schützen aus der Steiermark: Katharina Eberhard vom HSSV Graz, Verona Fölzer vom Brucker Schützenverein und Merial Shkurtaj vom PSV Leoben.

Bei diesem Weltcup werden sowohl Gewehr, als auch Pistolenbewerbe mit der Luftwaffe und mit der Kleinkaliberwaffe geschossen.

Los ging es am Sonntag, den 24. Juni mit dem KK-Gewehr 60 Schuss Liegend Bewerb. Hier startete Verona Fölzer und belegte mit einer für sie etwas unter dem Schnitt liegenden Leistung von 594.6 Ringen den 77. Platz von 80 Starterinnen.

Am Montag war der Luftgewehrwettkampf der Juniorinnen am Programm. Hier konnte Verona Fölzer mit zwischen durch sehr schönen Serien von 104.0 und 103.0 im Endergebnis mit 606.7 Ringen den 123. Platz von 146 Starterinnen belegen. Das Ergebnis entspricht auch ihrem derzeitigen Leistungsvermögen, 3 Ringen über dem Schnitt.

Am Dienstag, den 26.06. war dann der dritte Bewerb für Verona Fölzer angesetzt, das KK - Gewehr 3 Stellungs Match (40 Schuss knieend - 40 Schuss liegend - 40 Schuss stehend). Im Knieendanschlag kamen 3 sehr gute Serien lediglich in der 4. Serie ein kleines Mißgeschick, dennoch 379 Ringe. Im Liegendanschlag - wahrlich nicht die Lieblingsstellung - wurden es mit Serien um 96 Ringe schliesslich 385 Ringe. Die abschliessende Stehendstellung brachten 2 sehr gute Serien und 2 eher magere Serien, am Ende waren es 365 Ringe. Im Total ergab das ein Score von 1129 Ringen und damit Rang 83 von 98 Starterinnen.

Am selben Tag fand auch der Luftpistolenwettkampf der Junioren statt. Hier konnte Merial Shkurtaj mit 94 Ringen in der ersten Serie sehr gut starten, die folgenden Serien lagen um 90, schliesslich mit 544 RingenPlatz 88 von 97 Startern,  das Ergebnis lag deutlich über seinem bisherigen Schnitt.

Am Mittwoch schliesslich gab es den Auftritt von Katharina Eberhard im Luftpistolenbewerb. Sie startete ebenfalls stark mit 92 Ringen in der ersten Serie, danach folgten Serien unter 90, gegen Ende lief es wieder besser. Im Totalscore gab es ein Ergebnis über ihrem Schnitt,  528 Ringe und damit Platz 97 unter 100 Schützinnen.

Den Abschluss aus steirischer Sicht gab es am Donnerstag, wo Katharina Eberhard im Mixed Team mit Daniel Kral antrat. Der Wettkampf lief nicht ganz nach Wunsch, die hohen Serien sind nicht wie erhofft gekommen, dennoch mit 717 Ringen Platz 45 unter 47 gestarteten Teams.

Der Auftritt war für einige Schützen der erste im Weltcup, eine neue Erfahrung und vielleicht der Beginn einer internationalen Schützenlaufbahn.

Autor:

Karl-Heinz Fölzer aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.