Kravanja und Hoppl zerlegten Frohnleiten

Kristian Kravanja glänzte mit vier Assists.

Panthers Frohnleiten – KSV Eishockey 4:8 (2:4, 1:1, 1:3). Tore: Gratzer, Lehmann, Dallago, Konecny bzw. Hoppl (4), Trost, Winkler, Grüneis, Draschkowitz. Nach zehn Minuten führten die Kapfenberger in Frohnleiten bereits mit 3:0. Zuerst war es Florian Hoppl, der alleinstehend zum 1:0 traf. Danach erhöhte Michael Grüneis nach Zuspiel von Hoppl und Kristian Kravanja auf 2:0. Kurios der dritte Treffer, in Unterzahl schnappte sich Hoppl den Puck, fuhr in die linke Ecke und schoss auf gut Glück Richtung Frohnleitner Tor, der Puck prallte vom Rücken des Tormannes zum 3:0 in den Kasten. Innerhalb einer Minute kamen die Frohnleitener zurück und verkürzten auf 2:3. Noch vor der ersten Pause war es wieder Hoppl, der nach Zuspiel von Kravanja auf 4:2 stellte. Zwar gelang Frohnleiten noch einmal der Anschlusstreffer zum 3:4, damit war das Pulver aber fast zur Gänze verschossen. Die Kängurus siegten verdient mit 8:4, den Schlusspunkt setzte abermals Hoppl, die Vorbereitung dazu kam natürlich wieder von Kravanja. Donnerstag (17.30 Uhr) wird gegen die U20 der Black Wings Linz getestet. -M. R.-

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen