Fussball 2. Liga
KSV-Falken: 1:1 im Heimspiel gegen Austria Klagenfurt

Michael Lang (KSV) und Oliver Markoutz (A.Klagenfurt)
5Bilder
  • Michael Lang (KSV) und Oliver Markoutz (A.Klagenfurt)
  • Foto: GEPA pictures/Hans Oberlaender
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

Der Kapfenberger SV 1919 knöpfte dem Titelaspiranten Austria Klagenfurt mit den 1:1-Remis einen Punkt ab. Die Kärntner waren durch ein umstrittenes Elfmetertor in Führung gegangen.

FUSSBALL 2. LIGA. In einer kampfbetonten ersten Spielhälfte – mit einem deutlichen Plus an Spielanteilen für die Gäste aus Klagenfurt – blieben nennenswerte Torchancen Mangelware. Die KSV-Falken standen in der Abwehr kompakt, die Offensive allerdings konnte sich kaum Möglichkeiten erarbeiten. Symptomatisch die Szene in der 38. Spielminute, als Leo Mikic in aussichtsreicher Position den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte. Zuvor scheiterte Klagenfurt-Stürmer Markus Pink mit einem Distanzschuss an KSV-Torhüter Franz Stolz (19.).

Spannende Schlussphase

Eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung ermöglichte den Klagenfurtern das 0.1: Nach einem vermeintlichen Foulspiel von Michael Lang an Forian Jaritz im Strafraum zeigte Schiedsrichter Arnes Talic auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwertete Markus Pink souverän (72.).
Kapfenberg, das nach dem Seitenwechsel im Angriff wesentlich druckvoller agierte, hatte durch den zur Halbzeit gegen Amaoh eingewechselten Paul Mensah (65.) und zuvor durch Mario Grgic (57.) gute Chancen auf den Führungstreffer. Der in der 82. Spielminute eingewechselte Paul Komolaft hatten den Ausgleichstreffer vor den Beinen, er scheiterte am Klagenfurter Schlussmann Phillip Menzel (85.).
In der Nachspielzeit fiel doch noch der verdiente Ausgleich für die Falken. Einen Freistoß von Elvedin Heric konnte Torhüter Menzel nur wegfausten, über Kamolafe kam der Ball zu Amar Kvakic, der aus kurzer Distanz den Ball zum 1:1 einnetzte.

Matchcenter

Fußball 2. Liga, 7. Runde, Montag, 26. Oktober, 10.30 Uhr: KSV 1919 vs. Austria Klagenfurt 1:1 (0:0), Fekete-Stadion 550, SR Talic

Torfolge:

0:1 (72.) Pink/E.
1:1 (91.) Kvakic

Gelbe Karten:
Hernaus, Heric, Kvakic, Grigic bzw. Straudi

KSV: Stolz – Lang, Kvakic, Cetina, Gschiel (77. Musija) – Horvat – Amoah (46. Elosvili), Grgic (65. Steinlechner), Heric, Mikic (82. Komolafe) – Hernaus (46. Mensah)

Austria Klagenfurt: Menzel – Saravanja (90. Killar), Cvetko, Mahrer, Paul – Jaritz, Moreira-Romero, Straudi, Greil (66. Hütter) – Markoutz (46. Pecirep), Pink

Die nächsten Spiele:

Freitag, 30. Oktober, 18.30 Uhr: SV Lafnitz vs. KSV 1919
Freitag, 6. November, 18.30 Uhr: KSV 1919 vs. SC Austria Lustenau
Freitag, 20. Novemberl, 18.30 Uhr: FC Liefering vs. KSV 1919

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen