Spannende Duelle zu Saisonstart
Luftgewehr Landesliga Runde 1

Am 20.10.2018 startete die Steirische Luftgewehr Landesliga in die neue Saison. Für die 10 Mannschaften war dies eine erste Orientierung ihrer Stärke.

Die Ziele in der heurigen Saison sind dabei naturgemäß individuell. Für den regierenden Meister Feistritztal  mit dem ÖSB Kaderschützen Martin Strempfl gilt es natürlich, den Titel zu verteidigen, dahinter lauern aber schon einige andere potentielle Meisterschaftskandidaten wie Knittelfeld oder  Krieglach. Gespannt darf man auch sein, wie sich die Aufsteiger aus der Unterliga (Liezen ist Fixaufsteiger als UL Sieger, Langenwang als Sieger in der Relegation gegen Kainisch) schlagen werden.

Für alle 10 Teams gilt aber die Hauptdevise, sich aus dem Abstiegskampf fernzuhalten. Die heurige Saison ist besonders brisant, da die Liga am Ende von 10 auf 8 Mannschaften reduziert wird, es also 2 Fixabsteiger und ein Relegationsduell mit dem Sieger der Unterliga geben wird. Ein Top 7 Platz ist also das primäre Ziel aller 10 Vereine, um den Abstiegsstrudel zu entrinnen.

Am ersten Wettkampftag der Luftgewehr Landesliga gab es folgende Begegnungen:

Feistritztal - Langenwang 12:12, Feistritztal siegt im Stechen 2:1
Die in der Relegation gegen Kainisch erfolgreichen Langenwanger mussten in der ersten Begegnung beim regierenden Ligameister antreten. Kein leichtes Unterfangen für die Mürztaler. Dennoch wurde es ein sehr ausgeglichenes Duell, jede Mannschaft konnte 6 Zehnerserien für sich entscheiden, am Ende musste der Stechschuss entscheiden, der zugunsten der Heimmannschaft ausfiel.
Matzer - Pink 4:4
Krasser - Geisler D. 2:6
Maierhofer - Geisler M. 6:2

Knittelfeld - Liezen 20:4
Liezen, Sieger der Unterliga und damit Fixaufsteiger in die Landesliga war beim Zweiten der Vorsaison, Knittelfeld zu Gast. Es wurde zu einer klaren Angelegenheit für die Gastgeber.
Jansenberger - Rohrer 6:2
Reiter - Gschoderer 6:2
Scheucher - Taucher 8:0

Eggersdorf - Hitzendorf 8:16
Der Ausgang dieses Duells zweier gleich stark einzuschätzenden Mannschaften war bis zur vierten Serie offen, dann konnten die Gäste jedoch den Sack zumachen und alle Einzelpunkte holen.
Kaufmann - Ninaus 2:6
Herold - Durstmüller V. 2:6
Kristandl - Durstmüller E. 4:4

Bruck - Kapfenberg 18:6
Ein Lokalderby fand in Bruck statt. Die Böhlerstädter waren zu Gast in der Handelsstadt. In einem Derby geht es bekanntlich nicht nur um Punkte sondern auch um das Prestige. Bereits nach der dritten Serie war hier die Partie entschieden, da lag Bruck bereits 14:4 in Führung.
Fölzer V. - Karlon 4:4
Fölzer H. - Hausegger 8:0
Haubmann - Zeiringer 6:2

Krieglach - Rohrbach 22:2
Die Drittplatzierten der Vorsaison hatten die Oststeirer zu Gast. Die Trauben hingen im Mürztal aber sehr hoch, es wurde zu einer klaren Angelegenheit für die Heimmannschaft.
Mazilo - Bauernhofer 6:2
Neuburger - Hofer 8:0
Pillhofer - Bosak 8:0

Die besten Zehnerserien dieser Runde:
Neuburger 104.1
Durstmüller V. 103.5
Ninaus 103.3

Die besten Gesamtergebnisse
Ninaus 409.9
Neuburger 408.2
Fölzer H. 406.4

Der Tabellenstand nach der ersten Runde:
1. Krieglach              3
2. Knittelfeld             3
3. Bruck                     3
4. Hitzendorf            3
5. Feistritztal             2
6. Langenwang        1
7. Eggersdorf           0
8. Kapfenberg          0
9. Liezen                    0
10. Rohrbach            0

Die nächste Runde wird in Form einer Doppelrunde am 10. 11.2018 gemeinsam in Knittelfeld ausgetragen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen