Nach Klosterneuburg wird es wieder internatonal

Bulle Lukas Hahn.

Nach dem gelungenen Saisonstart mit dem Sieg im Supercup (Oberwart hat den Protest gegen das 72:91 zurückgezogen) hat Basketballmeister Kapfenberg auch den Sprung in die Meisterschaft erfolgreich absolviert. UBSC wurde in Graz mit 94:58 vernascht, der 18-jährige Guard Lukas Hahn scorte 12 Punkte. Montag wurde das Heimderby gegen Fürstenfeld, wo jetzt Ex-Kapfenberger Adnan Bajramovic als Co-Trainer agiert, mit 80:70 gewonnen.
Sonntag geht es nach Klosterneuburg. Im Vorjahr noch Schlusslicht, haben die Niederösterreicher heuer ordentlich zugelegt, sich u. a. mit Miletic (Vienna) und Vay (von Traiskirchen, das Ex-Bullen Shawn Ray verpflichtete) verstärkt. "Mit denen wird heuer stark zu rechnen sein", sagt Meistertrainer Michael Schrittwieser, der natürlich auch Klosterneuburg-Neocoach Ante Peric, drei Jahre in Kapfenberg tätig, sehr schätzt.
International steht für die ece Bulls der Europe Cup vor der Tür. Die Gruppengegner sind Montenegro-Meister KK Mornar Bar, Finnland-Champ Kataja und der FC Porto. Los geht es am 18. Oktober mit dem Heimspiel gegen die Finnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen