Naturbahnrodeln
Um eine Zehntel am Sieg vorbei

Michael Scheikl auf der Fahrt zu Rang drei.
  • Michael Scheikl auf der Fahrt zu Rang drei.
  • Foto: Miriam Jennewein
  • hochgeladen von Siegfried Endthaler

Krimi im Weltcup der Naturbahnrodler. Nach vier Stationen führt der Italiener Gruber fünf Zähler vor dem punktegleichen Österreicherduo Kammerlander/Scheikl. Michael Scheikl verpasste beim Weltcup in Vatra Dornei (Rum) als Dritter nur um eine Zehntel Sekunde den Sieg. "Ich bin zufrieden, nehme den Stockerlplatz gerne mit", sagte der Kindberger, "im Weltcup ist es im Moment brutal spannend, reine Nervensache".
Auch Michelle Diepold reist mit Selbstvertrauen weiter nach Deutschnofen. Vierte in Dornei – "für das Podest war die Leistung im zweiten Lauf nicht gut genug", meinte die Aflenzerin, die im Gesamtweltcup Rang vier innehat.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen