Mürztaler Verkehrsgesellschaft
Dem Fachkräftemangel "entgegengesteuert"

Kein Arbeitskräftemangel bei der MVG: Anja Benesch, Gudrun Ankersen, Sabine Hirtler, Bgm. Fritz Kratzer und Gerhard Deutsch.
2Bilder
  • Kein Arbeitskräftemangel bei der MVG: Anja Benesch, Gudrun Ankersen, Sabine Hirtler, Bgm. Fritz Kratzer und Gerhard Deutsch.
  • Foto: Stadtgemeinde Kapfenberg
  • hochgeladen von Angelika Kern

Bei der MVG hat man schon frühzeitig Maßnahmen gegen den Arbeitskräftemangel ergriffen.

Probleme bei der Personalsuche oder Arbeitskräftemangel sind bei der Mürztaler Verkehrsgesellschaft mittlerweile fast schon zu Fremdwörtern geworden. Denn schon früh genug hat man mit innovativen Ideen dieser Entwicklung entgegengesteuert. So etwa hat man durch einfache Maßnahmen beim Fahrpersonal den Frauenanteil beträchtlich, nämlich auf über 25 Prozent, erhöhen können: Um Quereinsteigerinnen das Fahren mit großen Bussen näherbringen zu können, wurde ein eigener Fahrschulbus angeschafft und der Einstieg mit kleineren Bussen auf der Linie mit stufenweiser Steigerung der Fahrzeuggröße erleichtert.
Im Bereich Reisebüro/Verwaltung, ein traditionell weiblicher Bereich, konnte der Männeranteil auf 25 Prozent gehoben werden, unter anderem durch gute Bezahlung.
Und dem Problem des Fachkräftemangels in der Werkstatt ist man begegnet, in dem der Fuhrpark total erneuert und somit Reparaturen maßgeblich reduziert werden konnten. Für eine schnell Eingreiftruppe im Schichtbetrieb ist aber nach wie vor gesorgt.

Kein Arbeitskräftemangel bei der MVG: Anja Benesch, Gudrun Ankersen, Sabine Hirtler, Bgm. Fritz Kratzer und Gerhard Deutsch.
Autor:

Angelika Kern aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.