Die Konjunktur gewinnt an Fahrt

Keine Spur von Pessimismus: Erwin Fuchs, Martina Romen-Kierner, Franz Skazel.
  • Keine Spur von Pessimismus: Erwin Fuchs, Martina Romen-Kierner, Franz Skazel.
  • hochgeladen von Markus Hackl

"Die Erwartungen bezüglich Umsatz, Auftragslage und Beschäftigung entwickeln sich im aktuellen Wirtschaftsbarometer der Wirtschaftskammer Steiermark positiv – damit verdeutlicht sich der konjunkturelle Aufschwung", erklärt Martina Romen-Kierner von der Wirtschaftskammer-Regionalstelle Bruck-Mürzzuschlag.
Steiermarkweit haben 712 Unternehmer an dieser Konjunkturumfrage teilgenommen. 34 Prozent der befragten Unternehmen gehen von einer Besserung des allgemeinen Wirtschaftsklimas aus, 17 Prozent erwarten eine Verschlechterung. "Dazu kommt, dass alle Trendpfeile nach oben zeigen. Wir müssen zusehen, dass die Konjunktur jetzt weiter Fahrt aufnimmt. Mit Maßnahmen und mutigen Reformen, die den Unternehmern das Vertrauen in die Politik zurückgeben", so Regionalstellenobmann Erwin Fuchs.
Die Unternehmen der Hochsteiermark blicken optimistischer in die Zukunft: 48 Prozent sehen die Zukunft überwiegend optimistisch, nur 18,6 Prozent pessimistisch.
56,1 Prozent der Unternehmer im Bezirk rechnen mit einer Verbesserung der Auftragslage in den nächsten zwölf Monaten.
Die hochsteirischen Unternehmen konnten in den vergangenen zwölf Monaten überwiegend Personal einstellen. Auch die Erwartungen an das kommende Jahr sind von Zuversicht geprägt: 30,7 Prozent der befragten Unternehmen gehen von einer Ausweitung ihres Beschäftigtenstandes aus, wohingegen 13,5 Prozent eine Verschlechterung erwarten.

Investitionen steigern
"Es ist unabdingbar, dass das Wirtschaftswachstum durch geeignete Maßnahmen angekurbelt wird", sagt Regionalstellenobmann-Stellvertreter Franz Skazel. Die Wirtschaftskammer macht sich für die Einführung eines Investitionsfreibetrages bzw. einer Investitionszuwachsprämie stark. Der Unternehmer würde dabei zehn Prozent der Investitionssume vom Staat ersetzt bekommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen