Anzeige

Schwerpunkt Lehre
Frauen wirtschaften lehrreich

Das erste Netzwerktreffen zwischen Unternehmerinnen, Bäuerinnen und Politikerinnen fand im Hofladen von Sabine Rinnhofer in Hönigsberg statt.
5Bilder
  • Das erste Netzwerktreffen zwischen Unternehmerinnen, Bäuerinnen und Politikerinnen fand im Hofladen von Sabine Rinnhofer in Hönigsberg statt.
  • Foto: Hackl
  • hochgeladen von Markus Hackl

Start eines spartenübergreifenden Frauennetzwerks mit Bäuerinnen, Unternehmerinnen und Politikerinnen im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Lehre als gemeinsamer Anker.

Wir haben doch die gleichen Interessen, Probleme und Anliegen, warum tauschen wir uns nicht noch besser untereinander aus? Diese Frage stellten sich Cornelia Izzo, Unternehmerin, Wirtschaftskammer-Funktionärin und Politikerin sowie Elisabeth Hörmann, die als Bezirksbäuerin die Rolle als Unternehmerin und Funktionärin zu verbinden weiß.

Aussagekräftig

Bei einem Netzwerktreffen in Mürzzuschlag unter dem Motto „Von Unternehmerin zu Unternehmerin sich austauschen und stärken" statt.

Die erste Kennenlernrunde gabs im Natur-Gut-Mürz-Laden. Obfrau Sabine Rinnhofer stellten den Bauernladen in den Räumlichkeiten des Red-Zac-Shops in Mürzzuschlag vor: "Wir setzen auf Regionalität und auf Nachhaltigkeit. Geführt wird das Geschäft, das am Mittwoch geöffnet hat, als Verein. Die 19 Produzenten sind auch die Mitglieder des Vereins."

Kennenlernen (und Einkaufen) im Bauernladen von Natur-Gut-Mürz in Mürzzuschlag.
  • Kennenlernen (und Einkaufen) im Bauernladen von Natur-Gut-Mürz in Mürzzuschlag.
  • Foto: Hackl
  • hochgeladen von Markus Hackl

Wirtschaft und Landwirtschaft

Elisabeth Hörmann versuchte die Zusammenhänge zwischen Wirtschaft und Landwirtschaft herauszufiltern: "Frauen sind die Ideengeber in der Wirtschaft und am Bauernhof. Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag gibt es rund 2.000 Betriebe, gut die Hälfte davon sind weibliche Betriebsführer. Gemeinsam haben wir aktuell ein großes gemeinsames Thema: Die Jugend an den Betrieb heranzuführen – sei es bei der Lehre oder am Bauernhof."

Cornelia Izzo wusste auch auf die Vorzüge von Frauen hinzuweisen: "Wir haben gelernt, uns, unsere Familie, unseren Betrieb zu organisieren; wir können es auch. Und, wir können auch Netzwerken."

Sabine Rinnhofer produziert am eigenen Hof und für den Bauernladen Natur-Gut-Mürz in Mürzzuschlag.
  • Sabine Rinnhofer produziert am eigenen Hof und für den Bauernladen Natur-Gut-Mürz in Mürzzuschlag.
  • Foto: Hackl
  • hochgeladen von Markus Hackl

Fokus auf die Lehre

Bei der Ausbildung der Jugend wurde nachgehakt. In der Landwirtschaft gibt es mit dem Ländlichen Fortbildungsinstitut (LFI) eine Ausbildungsschiene für Landwirte, die in 17 Meisterberufen mündet. Die Wirtschaft schafft Lehrlingsinitiativen wie Lehrlingsmesse, Stars of Styria und Job-Days. Spartenübergreifend fungieren die Landwirtschaftlichen Fachschulen, die zum Schulabschluss auch einen Lehrabschluss bieten.

Selbstgemachte Produkte im Hofladen des Pichlbauern in Hönigsberg.
  • Selbstgemachte Produkte im Hofladen des Pichlbauern in Hönigsberg.
  • Foto: Hackl
  • hochgeladen von Markus Hackl

Im Hofladen der Familie Rinnhofer vulgo Pichlbauer in Hönigsberg wurde das Netzwerken bei einer gemeinsamen Jause vertieft. Weitere Treffen sollen folgen.

Links:
• Natur-Gut-Mürz
• LFI
• Wirtschaftskammer Steiermark
• Landwirtschaftskammer Steiermark


Mehr über das Frauennetzwerk lesen Sie hier

Die Landwirtschaft hat Zukunft

Ermöglicht durch:

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen