"Leader" soll spürbarer werden

Die erste steirische Leader-Obleute-Sitzung fand in Gleisdorf statt. Für die Region Mariazellerland-Mürztal mit dabei Obmann Karl Rudischer und Geschäftsführerin Maria Hell.
  • Die erste steirische Leader-Obleute-Sitzung fand in Gleisdorf statt. Für die Region Mariazellerland-Mürztal mit dabei Obmann Karl Rudischer und Geschäftsführerin Maria Hell.
  • Foto: Christian Hütter
  • hochgeladen von Markus Hackl

Obleute, Funktionäre und Geschäftsführer trafen sich in Gleisdorf zur ersten steirischen Leader-Obleute-Sitzung aller 15 steirischen Leader-Regionen in Gleisdorf. Sie machten gemeinsam einen ersten Blick zurück auf die laufende Leader Periode 2014 bis 2020.
50 Millionen Euro Leader-Förderung, 32 fixe Mitarbeiter und rund 50.000 involvierte Personen in Projekten kann in der Steiermark bilanziert werden.
Aufgrund des großen europäischen Erfolgs, startet in Kürze eine neue Periode: Leader 2021 - 2027. Und um diese Periode optimal vorzubereiten, wurde im Rahmen dieser Gleisdorfer-Sitzung gemeinsam die nächsten Schritte besprochen. Eine Erneuerung ist jene, dass die 15 Leader-Regionen einen politischen Sprecher und dessen Stellvertreter-Team gewählt haben. NAbg. Christoph Stark (ÖVP), Sprecher der Leader-Region „Almenland & Energieregion Weiz-Gleisdorf“ und Bürgermeister der Stadt Gleisdorf, wurde einstimmig als Sprecher gewählt. LAbg. Erwin Dirnberger (ÖVP), Bürgermeister von Söding -St. Johann und Obmann Lipizzanerheimat, Mario Abl (SPÖ), Bürgermeister von Trofaiach und Obmann der Steirischen Eisenstraße, sowie Josef Ober (ÖVP), Bürgermeister von Feldbach und Obmann Steirisches Vulkanland bilden das politische Funktionärsteam.
Als Leader-Sprecher auf Geschäftsführer-Ebene fungiert Harald Kraxner (LAG Holzwelt Murau). Demnächst wird eine gemeinsame Leader-Broschüre vorgestellt, die sämtliche Erfolgsfaktoren und außerordentliche Leuchttürme auf Projektebene von allen 15 steirischen Leader Regionen präsentieren wird.
Das gesamte Förderprogramm LE 2014-2020 wird über das Regionalressort des Landes Steiermark A17 als landesverantwortliche Stelle abgewickelt.

Die 15 LEADER-Regionen der Steiermark:

Almenland & Energieregion Weiz-Gleisdorf
Vorsitzender: NAbg. Bgm. Christoph Stark | LAG-Management: Dr. Iris Absenger-Helmli & Jakob Wild

Ennstal-Ausseerland
Obmann: Albert Holzinger | LAG-Managerin: Mag. Barbara Schiefer

Holzwelt Murau
Obmann: Gottfried Guster | LAG-Manager: Harald Kraxner

Hügel- und Schöcklland
Obmann: Bgm. Bernhard Liebmann | LAG-Manager: Mag. Dr. Heinrich-Maria Rabl

Innovations-Region Murtal
Obmann: LAbg. Bgm. Ing. Bruno Aschenbrenner | LAG-Manager: Christian Reiner

Kraftspendedörfer Joglland
Obmann: Bgm. Stefan Hold | LAG-Managerin: Hilde Doppelhofer

Liezen - Gesäuse
Vorsitzender: VBgm. Stefan Wasmer | LAG-Managerin: Anahí Sulzbacher

Lipizzanerheimat
Obmann: LAbg. Bgm. Erwin Dirnberger | LAG-Managerin: Mag. Dr. Elfriede Pfeifenberger

Mariazellerland Mürztal
Obmann: Bgm. DI Karl Rudischer | LAG-Managerin: Mag. Maria Hell

Schilcherland
Vorsitzender: Bgm. OSR Walter Eichmann | LAG-Managerin: Elisabeth Fukar

Steirische Eisenstraße
Obmann: Bgm. Mario Abl | LAG-Manager: MMag. (FH) Gerfried Tiffner

Steirisches Vulkanland
Obmann: Bgm. Ing. Josef Ober | LAG-Manager: Mag. Michael Fend

Südsteiermark
Vorsitzender: Bgm. Reinhold Höflechner | LAG-Manager: Mag. Jan Killmann

Thermenland - Wechselland
Obmann: Prof. Franz Majcen | LAG-Managerin: Beatrix Übelacker

Zeitkultur Oststeirisches Kernland
Obmann: Josef Singer | LAG-Manager: Dr. Wolfgang Berger

Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen