23.10.2016, 17:20 Uhr

Benötigst du einen Glücksbringer?

Gollrad: Mitterboden Alm | "Die Angst vor bösen Geistern beherrscht unzählige Menschen; viele fühlen sich ihnen hilflos ausgeliefert. Um sich zu schützen, greifen manche auf Glücksbringer, Amulette oder „heilige“ Essenzen zurück. Doch das ist nicht nötig.

Die Bibel versichert uns: „Was Jehova betrifft, seine Augen durchschweifen die ganze Erde, damit er sich stark erweist zugunsten derer, deren Herz ihm gegenüber ungeteilt ist“ (2. Chronika 16:9). Der wahre Gott, Jehova, ist viel mächtiger als Satan und wird jeden beschützen, der auf ihn vertraut.

Wenn man Jehovas Schutz haben möchte, muss man verstehen, was Gott von einem erwartet, und entsprechend handeln. Im 1. Jahrhundert trugen zum Beispiel die Christen aus Ephesus alle ihre magischen Bücher zusammen und verbrannten sie (Apostelgeschichte 19:19, 20). Wer heute Jehovas Schutz haben möchte, muss sich ebenfalls von allem trennen, was einen Bezug zum Okkulten hat — ob Glücksbringer, Amulette, Fetische, magische Bücher, „schützende“ Armbänder oder irgendetwas anderes.

Die Bibel sagt: „Unterwerft euch daher Gott; doch widersteht dem Teufel, und er wird von euch fliehen“ (Jakobus 4:7). Wer eng zu Jehova hält, auf ihn hört und ihm dient, kann sich sicher sein, dass Satan und die Dämonen nie die Kontrolle über sein Leben haben werden", berichtet die Zeitschrift "Der Wachtturm".
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
729
Hermann Greifeneder aus Tennengau | 23.10.2016 | 17:44   Melden
729
Hermann Greifeneder aus Tennengau | 23.10.2016 | 17:58   Melden
114
Klaus-Peter Steffen aus Tennengau | 26.10.2016 | 18:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.