13.10.2014, 11:58 Uhr

Der Traum vom Leben als Topmodel

Lydia Zoglmeier, die 23-jährige Blondine aus der Breitenau lebt ihren Traum Topmodel zu werden derzeit in der Fernsehshow 'Austria's next Topmodel'. (Foto: Harald Lachner)

Eine Steirerin schnuppert Modelluft: Ein Interview über die Ziele der Blondine aus der Breitenau.

Lydia Zoglmeier, Kandidatin und Topmodelanwärterin bei der Show 'Austria's next Topmodel – Boys & Girls' auf PULS 4, erzählt von ihren großen Träumen und realistischen Erwartungen. National hat Lydia bereits für Kampagnen von Fussl, Seidl oder für die Shoppingcity Seiersberg gemodelt, nun will sie mit Hilfe der Fernsehshow auch international durchstarten. "Ehrgeiz wird im Fernsehen gerne negativ dargestellt, aber als Model muss man ehrgeizig sein, denn ohne Ehrgeiz und Selbstbewusstsein geht man in dem Business unter. Das Konkurrenzdenken ist ein Grundbestandteil des Modeldaseins, umso wichtiger ist es sich selbst und seine Macken zu akzeptieren und zu sagen: So bin ich und das macht mich aus."

Das Leben in der Öffentlichkeit
Lydias Antwort auf die Frage nach dem Umgang mit dem Rampenlicht: "Man wird täglich etwa 17 Stunden lang gefilmt, aber ab dem 2. Tag vergisst man die Kamera und denkt nicht mehr nach. Genau das macht einen authentisch. Für die Show wird dann aber oft sehr viel zusammengeschnitten und man kommt plötzlich ganz anders rüber. Besonders mit Gerüchten ist es anfangs schwierig umzugehen," erzählt die Breitenauerin, "aber wer bei dieser Show mitmacht, weiß worauf er sich einlässt und dass es sich eben nur um eine Show handelt."

Ihr Traum
Ihr persönlicher Traum wäre es, ein paar Jahre hauptberuflich als Model arbeiten zu können. "Durch 'Austria's next Topmodel' lernt man alles kennen, was für diesen Job wichtig ist und kann Kontakte knüpfen. Auch wenn der Modelberuf nicht immer so glamourös ist wie man denkt, denn es ist auch ein richtiger Knochenjob, mache ich es mit Leib und Seele." Einmal auf einem Palmers Plakat zu sein, wäre ihr Ziel.
Obwohl Lydia mit ihren 1,73 Metern für ein Model recht klein ist, liebt sie den Laufsteg. "Dieses Gefühl, wenn du den Laufsteg betrittst und ganz alleine den Catwalk entlang gehst, ist einfach unbeschreiblich schön. Für mich ist dieser Moment hundertmal besser als Schokolade oder Shoppen", witzelt die blonde Schönheit. Für die Show wünscht sich die Steirerin: "Ins Finale zu kommen wäre schön, aber ich würde es jedem gönnen. Vor allem die Burschen sind extrem stark und haben viel Potenzial."

Das schönste Erlebnis
"Der beste Moment in der Show bisher für mich war, das Steinecker Casting zu gewinnen. Damit habe ich einfach nicht gerechnet. Die Kunden so von mir zu begeistern hatte einfach einen Wow-Effekt. Ein weiteres tolles Erlebnis war der Einzug in die Model-Villa. Es ist ein einmaliges Abenteuer, das ich erleben darf und mir keiner mehr nehmen kann."

Die Stützen in ihrem Leben
Um am Boden zu bleiben und sich selbst nicht zu verlieren ist Lydia besonders der Kontakt zu ihrer Familie wichtig. "Die Familie holt einen wieder runter. Man redet hauptsächlich über die normalen Dinge des Lebens, um den Bezug zur Realität nicht zu verlieren. Meine 3-jährige Nichte und Patenkind zeigt mir immer wieder was wirklich wichtig ist im Leben. Auch die eigene Gesundheit ist enorm wichtig, man muss auf seinen Körper hören." Der eingeschränkte Kontakt mit der Familie ist während des Aufenthaltes in der Villa eine schwierige Probe: "Ich habe das aber im Vorhinein mit meinem Freund und meiner Familie abgeklärt und sie stehen mit voller Unterstützung hinter mir und helfen mir meinen Traum zu leben."

Abschließend erzählt die 23-jährige Topmodelkandidatin: "Egal in welcher Branche man erfolgreich sein will, man muss sich etwas trauen, um seine Träume leben zu können. Sich selbst etwas zuzutrauen und trotzdem am Boden zu bleiben, und seine Wurzeln nicht zu vergessen, ist das Wichtigste dabei."
Am 16. Oktober geht es für Lydia in der sechsten Sendung von 'Austria’s next Topmodel – Boys & Girls' auf den Red Carpet bei der Fete Impériale, sie trifft Revolverheld und ihr Flirt mit Mitstreiter Miro droht zu eskalieren, um 20.15 Uhr exklusiv auf PULS 4.

N. de Carli
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.