11.09.2014, 11:48 Uhr

Erfolgreiche Schlammschlacht der Feuerwehr-Sportler in St. Oswald-Möderbrugg

(Foto: Roland Theny)
Wie bereits in den vergangenen Jahren war auch dieses Mal die Feuerwehr Kapfenberg beim bereits traditionellen Cross Duathlon in St.Oswald-Möderbrugg vertreten. Trotz schwieriger Bedingungen erbrachten die Sportler Manuel Kürschner, Patrick Schöggl und Georg Mader tolle Leistungen.
Während im vergangenen Jahr vor allem die Hitze den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Fire Cross Duathlon einiges abverlangte, kam es heuer zu einer teilweisen Schlammschlacht. Der langanhaltende Regen bis kurz vor dem Start sorgte für eine matschige und rutschige Mountainbike-Strecke, welche von den Sportlerinnen und Sportlern vollste Konzentration forderte. Trotz allem blieben Stürze leider nicht aus. Doch auch die Laufstrecke stellte, insbesondere durch ein Steilstück gleich zu Beginn der Strecke, auch heuer wieder eine Herausforderung dar. In der 2er-Team Feuerwehr-Wertung konnte das Team der Stadtfeuerwehr Kapfenberg durch Patrick Schöggl und Manuel Kürschner den tollen 10. Rang belegen. Während Schöggl zwei Mal die 2,7 Kilometer lange Laufstrecke mit Zeiten von 00:13:16 und 00:13:56 absolvieren konnte, beendete Kürschner die 8 Kilometer Mountainbike-Strecke nach 00:31:49. Dies ergab eine Gesamtzeit von 00:59:02. Georg Mader kämpfte sich in der Feuerwehr-Einzelwertung (AKM) auf das Podium und belegte den 2. Rang. Laufzeiten von 00:11:22 und 00:12:07 und eine Mountainbike-Zeit von 00:23:33 ergaben nach 2,7 Kilometer Laufen, 8 Kilometer Biken und nochmals 2,7 Kilometer Lauf eine Gesamtzeit von 47 Minuten und 4 Sekunden. An dieser Stelle sei abschließend den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr St. Oswald zu ihrer abermals perfekten und professionellen Organisation des Duathlons gratuliert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.