10.09.2014, 11:14 Uhr

Frauenpower im Rettungsdienst - SanitäterInnen-Kurs beim Roten Kreuz

Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zurzeit an den Wochenenden die Ausbildung zum Rettungssanitäter besuchen. (Foto: Rotes Kreuz)
Zwölf neue freiwillige Mitarbeiter verstärken künftig die beiden RotKreuz-Ortsstellen in Bruck an der Mur und St. Marein im Mürztal. Die angehenden Sanitäterinnen und Sanitäter absolvieren zurzeit an den Wochenenden eine theoretische und praktische Ausbildung für den Ernstfall im Rettungsdienst. Eine Besonderheit bei dem diesjährigen Kurs – von den zwölf neuen Kollegen sind zehn Frauen. "Das macht uns besonders stolz, denn das Rote Kreuz ist als Einsatzorganisation auch für Mädchen und Frauen interessant. Gleichzeitig wollen wir noch mehr Mädchen und Frauen Mut machen, sich ehrenamtlich bei uns zu engagieren. Im Rettungsdienst sind rund 40 Prozent der Freiwilligen weiblich, aber vor allem bei weiterführenden Ausbildungen ist immer noch ein großer Aufholbedarf zu bemerken", so Helmut Maier, Freiwilligenkoordinator des Roten Kreuzes. Hilde Horvath, Ortsstellenleiterin des Roten Kreuzes in Bruck, freut sich über die neuen engagierten Mitarbeiter: "Unsere freiwilligen Mitarbeiter leisten beim Roten Kreuz einen extrem wertvollen Dienst - einerseits durch die wichtige positive Einstellung zum Ehrenamt allgemein und andererseits sind unsere Freiwilligen eine tragende Säule des Rettungsdienstes, die jährlich tausende Stunden Dienst leisten.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.