17.09.2014, 11:31 Uhr

Ganz Kapfenberg singt "Live is life"

Mit dem Hubschrauber geht es für das Kamerateam über die Burg Oberkapfenberg ins Franz-Fekete-Stadion. (Foto: alle Bilder: Tiqa)

Am Freitag, 19. September, wird die ganze Stadt zur Filmkulisse für das neue Musikvideo von "Opus".

6.000 Teilnehmer aus 100 Vereinen, Betrieben, Schulen und Organisationen wirken bei diesem Live-Videodreh in der Kapfenberger Innenstadt mit. Das Ganze nennt sich Lipdub – zu deutsch "Lippen-Synchronisation" – denn bei dem Livedreh bewegt jeder Teilnehmer seinen Mund synchron zur Musik.
Möglich gemacht wird das Ganze durch das mobile Sendestudio der Antenne Steiermark, die als erstes und einziges Lipdub-Radio der Welt bei diesem Projekt dabei ist. Somit hört am Freitag, 19. September, ganz Kapfenberg Antenne Steiermark und die ganze Steiermark hört Kapfenberg.
Drei Moderatoren sind live vor Ort und berichten den ganzen Nachmittag mit Durchsagen, Interviews und Live-Einstiegen über Kapfenberg. So ist die ganze Steiermark hautnah an den Lipdub-Teilnehmern dran und die Teilnehmer andererseits mit der sekundengenauen Übertragung der neuen zwölfminütigen Version von "Live is life" versorgt.
Nur so ist eine zeitgleiche Lippenübereinstimmung aller Teilnehmer möglich, denn der Lipdub wird mit nur einer Kamera, ohne einzigen Schnitt gedreht. Der Kameramann bewegt sich entlang der festgelegten Strecke und wechselt dabei lediglich die Fortbewegungsmittel: Von den eigenen Füßen, zum Moped und PKW bis schließlich zum Hubschrauber nimmt er alle Lipdub-Teilnehmer aus der Bewegung heraus auf.

Der Ablauf des Videodrehs
Am Freitag gibt es ein volles Programm für Kapfenberg: Vier Mal wird der Lipdub-Dreh an diesem Tag durchgeführt, denn ein 12-Minuten-Musikvideo ohne Schnitt aufzunehmen ist eine besondere Herausforderung und bedarf ein paar Probedurchläufe, um die Fehlerquote möglichst gering zu halten.
Die Generalprobe startet am Freitag um 12 Uhr, bei der die Kamera das erste Mal testweise die gesamte Strecke abfährt. Insgesamt folgen drei Kamerafahrten zur Aufnahme des Lipdub-Videos: Die erste Kamerafahrt um 13.30 Uhr, die zweite um 15 Uhr und die dritte folgt um 16.30 Uhr.
"Natürlich werden kleinere Pannen auch nach dem hundertsten Mal nicht ausgeschlossen werden können, aber genau das macht einen Lipdub aus – die Authentizität", erklärt Kameramann Wolfgang Pust.

Rahmenprogramm
Zusätzlich zum Lipdub findet ab 12 Uhr ein Volksfest in der Innenstadt statt und ein Kinderfest im Kapfenberger Stadion. Ab 17 Uhr spielen Livebands auf den Bühnen am Hauptplatz und am Kinoparkplatz, und um 20 Uhr spielt Opus selbst live auf der Hauptplatz-Bühne. Die Premiere des Kapfenberger Lipdub-Videos wird auf mehreren Leinwänden in der Innenstadt um 21 Uhr ausgestrahlt.

Rekordverdächtig
"Mit seinen 6.000 Teilnehmern ist der Lipdub Kapfenberg weltrekordverdächtig und hat bereits jetzt über die Landesgrenzen hinaus Aufsehen erregt", erklärt Bürgermeister Manfred Wegscheider. Die größte schwedische Fernsehanstalt SVT hat sich bereits für Freitag angekündigt sowie die österreichischen Fernsehstationen Seitenblicke, ORF Steiermark und Servus TV, die über das Mega-Event der Region berichten werden.
Ein besonderes Highlight ist außerdem die offizielle Grußbotschaft von Grand Rapids Bürgermeister, George Heartwell, aus den USA, der allen Mitwirkenden des Lipdub Kapfenberg viel Glück wünscht.
Ideengeber dieses Projekts ist die Stadtgemeinde Kapfenberg, aber die Video-Teilnehmer spielen die Hauptrolle bei diesem Event, bei dem 100 verschiedene Vereine, Schulen, Betriebe und viele weitere Gruppen zusammen ein positives Bild von Kapfenberg und der Hochsteiermark in die Welt hinaustragen möchten. Vom Kindergarten bis zum Seniorenstammtisch und vom Trachtenverein bis zur Cheerleader‐Truppe ist alles dabei, was das gesellschaftliche Leben aufzuweisen hat.

Exakte Choreografie
Deswegen ist es besonders wichtig, dass jeder einzelne Teilnehmer jeder Gruppe weiß, wo er während dem Videodreh stehen muss, welche Aktionen wann durchgeführt werden und vor allem auch wie der Text, der Takt und die Melodie des Liedes gehen – in genau der Minute, in der diese Gruppe gefilmt wird.
Die neue "Live is life"-Version ist daher vorab auf der Homepage abrufbar, und am Donnerstag, 18. September, findet eine Stellprobe für alle Teilnehmer statt. Dabei werden die Einzelheiten des Lipdub-Drehs das erste Mal vor Ort besprochen.

Die Lipdub-Strecke
Um alle Facetten Kapfenbergs einfangen zu können, benutzt der Lipdub-Kameramann mehrere Fortbewegungsmittel sowie Außen- und Innendrehorte. Start des Videodrehs ist im BIZ, an der Kreuzung von Mariazeller Straße und Wiener Straße. Von dort aus bewegt sich die Kamera in Richtung ECE, durchquert das ganze Einkaufszentrum und wandert danach wieder nach draußen, über den Europaplatz in Richtung Altstadt. Entlang der Wiener Straße über die Mürzbrücke bis zum Hauptplatz und weiter zum Mörtl-Parkplatz, von wo aus die Hubschrauberrundfahrt startet. Mit dem Hubschrauber wird die Burg Oberkapfenberg und das Franz-Fekete-Stadion eingefangen, wo die Lipdub Strecke endet.
Aufgrund der großen Strecke entlang der Kapfenberger Innenstadt die die Kamera zurücklegt, wird die Innenstadt an diesem Tag nur eingeschränkt befahrbar sein. Zur Anreise werden daher die öffentlichen Verkehrsmittel der MVG empfohlen, es stehen jedoch auch die Parkplätze am Festplatz, Bahnhof und Stadion zur Verfügung.
Weitere Infos zu den Verkehrsmaßnahmen und Details zur Strecke finden Sie im Internet auf: www.lipdub-kapfenberg.at.

Nadine de Carli
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.