14.11.2016, 08:36 Uhr

Herbstkonzert der Knappenkapelle Breitenau

(Foto: Ernst Grabmaier)

Ein Bericht von Ernst Grabmaier

Was haben James Bond und Andreas Hofer gemeinsam? Sie wurden anlässlich des Herbstkonzertes mit traditionellen Stücken unter dem Motto „Alt – aber gut“ beim diesjährigen Herbstkonzert im Barbarasaal St. Erhard gewürdigt. Auch die bekannte Marinarella, ein Slawischer Tanz von Dvorak oder Mamma Mia von Abba waren zu hören. Wolfgang Graf, seit mehr als 35 Jahren am Dirigentenpult achtete auf Präzision im Vortrag und rundete die Musik mit einer optischen Präsentation stilvoll ab. Als Solisten des gut besuchten Konzertes waren Romana Haidenhofer (die auch durch das Programm begleitete), Michael Kainz, Florian Ebner und Laurence Ebner zu hören. Freude in der Kapelle über den Neuzugang von Daniel Strassegger und Dank des Blasmusikverbandes an Martin Bodlos, Romana Haidenhofer und Louisa Hey für langjährige Ausschusstätigkeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.