06.04.2016, 13:24 Uhr

Multikulturelles Kindertheater in Bruck

Tänzer, Musiker und Schauspieler der Gruppe IyASA mit den Kindern bei der Vorstellung "Girafika" im Stadtkino Bruck. (Foto: Stadt Bruck/Maili)
Kindgerecht und mit viel Witz wurden beim Kindertheater „Girafika“ im Brucker Stadtkino spielerisch Themen wie Gier, Verteilung der Ressourcen und Verantwortung behandelt. Acht Tänzer, Musiker und Schauspieler der Gruppe "IyASA" aus Zimbabwe spielten gemeinsam mit einer Schau- & Puppenspielerin des Theatro Piccolo.
Die Geschichte wurde in deutscher Sprache erzählt und gespielt, von den Künstlern aus Afrika aufgegriffen und in Tanz und Musik fortgeführt. So wurde eine Brücke gebaut, die es dem jungen Publikum ermöglichte, andere Kulturen zu verstehen und zu erfühlen. Eine schwarz-weiße Mischung aus Tanz, Objekttheater & Schauspiel und pulsierender Musik. „Beeindruckende Stimmen, faszinierende Chöre, Livemusik und ein Rhythmus, die mitrissen“, meinte Kulturstadträtin Kerstin Stocker, die mit ihrem Sohn ebenfalls der Vorführung beiwohnte.
 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.