29.06.2017, 14:56 Uhr

Präsentation: Mögen deine Tage golden sein.

Wann? 30.06.2017 17:00 Uhr

Wo? Bunte Fabrik - Jugend und Kommunikationszentrum, Stadtwerkestraße 2, 8605 Kapfenberg AT
(Foto: Katharina Lackner & Sam Bunn.)
Kapfenberg: Bunte Fabrik - Jugend und Kommunikationszentrum |

Was geht? in Kapfenberg

Eröffnung und Präsentation einer Serie von Widmungen im öffentlichen Raum
entwickelt von Katharina Lackner und Sam Bunn, mit jungen Leuten aus Kapfenberg


Das Projekt „Was geht? Jugend setzt auf Kunst: Öffentliche Zeichen der Veränderung“ findet in Bärnbach, Gratkorn, Kapfenberg und Trofaiach statt. An allen vier Orten arbeiten Künstlerinnen und Künstler mit Jugendlichen zusammen an Kunstwerken für den öffentlichen Raum.

In Kapfenberg haben Katharina Lackner und Sam Bunn gearbeitet.
Sie haben einen besonderen Stadtplan entwickelt. Darin sind zahlreiche Orte verzeichnet, die jeweils einem jungen Menschen, viele davon aus dem Umfeld des Jugend- & Kommunikationszentrum Bunte Fabrik, gewidmet werden.

Die „Bunte“, wie alle in Kapfenberg sagen, ist also der Punkt, von dem das Ganze ausgeht. Dort hat das Künstlerpaar Lackner und Bunn das Projekt entwickelt. Sie haben Zeit mit den Jugendlichen verbracht und das Stadtgebiet erkundet. Einer meinte beim Spazieren, halb im Witz, es wäre super, den eigenen Namen in goldenen Buchstaben verewigt zu sehen – und so entstand das Projekt. Etwas so Vergänglichem wie der Jugend soll ein Denkmal gesetzt werden.

Was geht?
ist ein Kooperationsprojekt von:
Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark
Zentrum für zeitgenössische Kunst
Steirischer Dachverband für Offene Jugendarbeit

und Jugendeinrichtungen in vier steirischen Gemeinden:
Jugendcafe ARENA Gratkorn
Jugend- und Kommunikationszentrum Bunte Fabrik Kapfenberg
JUKO Bärnbach
trofaiach mein JUZ

Zusätzliche Finanzierung erhält das Projekt von:
Bundeskanzleramt, Sektion Kunst
Land Steiermark – Bildung und Gesellschaft
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.