09.10.2014, 11:56 Uhr

Seniorenfreundliche Gemeinde Bruck an der Mur

Übergabe des Sonderpreises für die "Seniorenfreundliche Gemeinde Bruck an der Mur" im Sozialministerium Wien. (von rechts: Seniorenreferent Stadtrat Alfred Krenn, NR a.D. Sophie Bauer - Vizepräsidentin des PVÖ, Sozial-Minister Rudolf Hundsdorfer und Sozialreferatsleiter Michael Ritter. (Foto: Stadt Bruck)
Nach 2006 erhielt die Stadt Bruck an der Mur zum zweiten Mal die Auszeichnung als „Seniorenfreundliche Gemeinde“. War die erste Auszeichnung eine Würdigung der ins Leben gerufenen und eingeführten besonderen Leistungen für die ältere Generation, so war es dieses Mal eine Anerkennung der kontinuierlichen Beibehaltung und Erweiterung dieser Leistungen. Im Zuge der Auszeichnung für Bruck an der Mur wurden die Projekte „Gemeinsam Gehen“, der PC-Kurs für Senioren, Barrierefreiheit in der Stadt, Trauerkreis und Pflegestammtisch unter anderem hervorgehoben. Die Auszeichnung „Seniorenfreundliche Gemeinde“ wurde zum achten Mal verliehen und wird vom Pensionistenverband Österreich, Sozialministerium, Österreichischer Gemeindebund und Österreichischer Städtebund auf Initiative der Volkshilfe Österreich ausgeschrieben und verliehen. Den Preis konnte Seniorenreferent Stadtrat Alfred Krenn von Sozialminister Rudolf Hundsdorfer im Ministerium mit Freude entgegennehmen. „Diese Auszeichnung ist ein Ansporn für die Stadt auch weiterhin die Angebote zu erhalten und neue zu initiieren“, meint Krenn. Auch Bürgermeister Hans Straßegger zeigte sich stolz auf diese besondere Auszeichnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.