15.01.2018, 08:11 Uhr

2018 bringt viel Neues in Kapfenberg

Viele neue Pläne für 2018 haben Markus Kamper und Bgm. Fritz Kratzer, unter anderem mehr Bürgerbeteiligung.

Es gibt eine neue Weihnachtsbeleuchtung, kein Silvester-Feuerwerk, mehr Bürgerbeteiligung, neue Events.

Das noch junge Jahr 2018 bringt in der Stadt Kapfenberg einiges an Änderungen mit sich, wie Markus Kamper und Bürgermeister Fritz Kratzer bei einem Pressegespräch am Donnerstag bekanntgaben. So wird es heuer nach 14 Jahren wieder eine neue Weihnachtsbeleuchtung geben: "Wir haben im Rahmen unseres Weihnachtsmarktes, der übrigens diesmal über 20.000 Besucher anlocken konnte, eine Abstimmung gemacht. Es haben weit mehr Menschen mitgemacht als erwartet, nämlich rund 1.500. Und das Ergebnis war sehr eindeutig: unsere Variante drei hat gewonnen", schildert Bürgermeister Fritz Kratzer. Die neue Beleuchtung kostet rund 50.000 Euro, durch die moderne LED-Technik können aber bereits allein im ersten Jahr rund 6.000 Euro an Stromkosten eingespart werden.

Lasershow statt Feuerwerk

Neu im heurigen Jahr ist auch, dass es zu Silvester kein Feuerwerk mehr geben wird. "Wir hatten diesmal ein Feuerwerk am Schloßberg und eine Lasershow auf dem Hauptplatz. Wir werden ab sofort auf das Feuerwerk verzichten und nur mehr auf die wirklich beeindruckende Lasershow setzen. Das schont die Umwelt, ist geräuscharm und verschont auch die Tiere", so der Bürgermeister. "Zusätzlich werden wir an diesem Tag für gute musikalische Unterhaltung sorgen und setzen auf Tribute bands. Wir haben bereits eine wirkliche Top-Band für das kommende Silvester. Wer das ist ist, können wir jetzt noch nicht verraten, weil wir Verträge noch nicht unterzeichnet sind", so Max Kamper.

Mehr Bürgerbeteiligung

Ein großes Thema 2018 wird auch die Bürgerbeteiligung in allen möglichen Bereichen sein. "Das machts nämlich auch für uns einfacher, Entscheidungen zu treffen, wenn wir wissen, was die Leute wollen", so Kratzer.
Schon im Jänner steht ein Veranstaltungs-Highlight dieses Jahres auf dem Programm: am 20. und 21. Jänner findet auf dem Hauptplatz der erste "Street Food & Winter Market" statt, sozusagen als Warm up für das große Street Food Festival am 5. und 6. Mai, das im Vorjahr unglaubliche 45.000 Besucher anlocken konnte.
Fleißig gearbeitet wird derzeit auch am Stadtentwicklungskonzept 1.0, das durch die Fusion mit Parschlug notwendig wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.