15.05.2016, 09:05 Uhr

70.000 Arten in Österreich - 60 Prozent bedroht!

Seewiesen: Aflenzer Staritzen | 70.000 Arten von Pflanzen, Tieren, Pilzen und Mikroorganismen sind in Österreich erfallst.

Trotz vieler Maßnahmen sind laut WWF 60 Prozent der Arten und 77 Prozent der Habitate von gesamteuropäischer Bedeutung bedroht.

Bis 2010 sollte der weltweite Verlust an biologischer Vielfalt, in erster Linie das Artensterben, zumindest deutlich gebremst sein. So lautete ein 2002 vereinbartes Ziel der von 191 Mitgliedstaaten getragenen Biodiversitätskonvention (CBD). Aus dem Ziel ist nichts geworden. Vögel, Amphibien, Korallen, Säugetiere – der Artenschwund ist überall ungebremst.

Jackson, der Direktor der UNO-Weltnaturschutzunion sagt daher zu Recht: „Gäbe es die gleichen Verluste an den Börsen, hätten wir eine Massenpanik“.
Linda Koebner schreibt in dem Werk Zoo Book: „Die Ausrottung von einer oder von zwei oder von fünfzig Arten hat Auswirkungen, die sich nicht vorhersehen lassen. Ausrottungen bewirken Veränderungen noch bevor sich die Folgen begreifen lassen.“

Verständlicherweise ist der Schöpfer der erstaunlichen Lebensvielfalt in höchstem Maße an der Zukunft seiner Schöpfung interessiert und wir sollten bemüht sein, die Umwelt zu schonen und zu schützen und die Artenvielfalt zu bewahren.

Weiterführenden Gedanken auf: http://www.meinbezirk.at/oberwart/leute/waren-wir-...
1
2
3
4
3
3
3
3
2
2
2
2 3
1
2
1
3
2 2
2
3
2
2
2
4
3
2
1 3
4
3
2
3 4
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentareausblenden
3.431
Franz Binder aus Weiz | 15.05.2016 | 21:11   Melden
52.480
Harald Schober aus Weiz | 15.05.2016 | 21:12   Melden
2.289
Heidemarie Rottermanner aus Scheibbs | 15.05.2016 | 21:16   Melden
62.005
Ferdinand Reindl aus Braunau | 15.05.2016 | 23:15   Melden
52.480
Harald Schober aus Weiz | 16.05.2016 | 07:51   Melden
22.195
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 16.05.2016 | 11:34   Melden
129.242
Birgit Winkler aus Krems | 16.05.2016 | 13:10   Melden
52.480
Harald Schober aus Weiz | 16.05.2016 | 15:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.