23.06.2017, 09:11 Uhr

Abschlussfest der Zukunftsforscher

Der Volksschule St. Katharein an der Laming wurde von Andreas Zöscher das Zertifakt "Zukunftsfoscher Schule" verliehen.

Die Zukunftsforscher Schulen feierten mit dem AWV ein weiteres erfolgreiches Projektjahr.


Am 20. Juni fand das große Abschlussfest des Projektes „Zukunftsforscher unterwegs“ statt. Rund 200 Schüler fanden sich dazu in St. Lorenzen im Mürztal im Festsaal ein und feierten gemeinsam mit ihren Lehrern und Vertretern des AWV. Einen besonderen Grund zur Freude hatten dieses Jahr die fünf am Projekt teilnehmenden Volksschulen. Den Schulen Spital am Semmering, St. Katharein an der Laming, Oberaich, Graßnitz und St. Lorenzen im Mürztal wurde vom Abfallwirtschaftsverband Mürzverband das neue Zertifikat „Zukunftsforscher Schule“ verliehen.

Erfolgreiches langjähriges Projekt

Bereits im Jahr 2010 hat der Abfallwirtschaftsverband Mürzverband das Pilotprojekt "Nachhaltige Abfallwirtschaft in Volksschulen und Kindergärten (be-) greifbar machen - Zukunftsforscher unterwegs" gestartet. Hauptschwerpunkt des Projektes ist das Thema Abfallvermeidung. Tatkräftige Unterstützung kommt von Liese Esslinger mit der Rosalie Factory. Bis heute konnten im Verbandsbereich des Mürzverbandes über 4000 Kinder mit ihren Pädagoginnen erreicht werden. Aufgrund des großen Erfolges wird dieses Projekt laufend fortgesetzt. Jedes Jahr werden neue Schulen ausgewählt, auch für das nächste Schuljahr gibt es schon viele interessierte Projektpartner.

Abschlussfest mit Theaterstück

Beim diesjährigen Abschlussfest im Festsaal St. Lorenzen freuten sich die Schüler und Lehrer darauf Rosalie die Müllhexe kennen zu lernen. Verkörpert von Liese Esslinger demonstrierte die Müllhexe in einem gelungen Theaterstück ihre Unkenntnisse bezüglich Abfallvermeidung und Mülltrennung. Die Kinder verfolgten gespannt das Geschehen und belehrten Rosalie immer wieder eifrig. Die Themen regionaler Einkauf, Müllvermeidung sowie richtige Trennung und Entsorgung von Müll wurden den Schülern noch einmal auf lustige Art näher gebracht. Bei der Zertifikatsverleihung dankte Andreas Zöscher, Geschäftsführer vom AWV, den teilnehmenden Lehrern und vor allem den Schülern. Im Anschluss waren noch einige kurze und sehr gelungene Präsentationen der Schulen zu sehen, welche die Begeisterung der Schüler widerspiegelten. Bei einer gemeinsamen Jause klang das erfolgreiche Projektjahr schließlich gemütlich aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.