09.11.2017, 12:45 Uhr

Berufswahl ohne Grenzen und Barrieren

Den 10. Boys Day nutzten viele Burschen, um in einen typisch weiblichen Beruf zu schnuppern.

13 Burschen der dritten Klassen der Neuen Mittelschule (NMS) Bruck besuchten vergangenen Donnerstag gemeinsam mit ihrer Bildungsberaterin Gabriele Haider im Rahmen des 10. österreichweiten Boys day den Kindergarten in der Wiener Straße in Bruck. Sinn und Zweck des Aktionstages ist es, Burschen in bislang typisch weibliche Berufe schnuppern zu lassen, schließlich beträgt die Männerbetreuungsquote in Österreichs Kindergärten nur 1,4 Prozent (Stand: 2014/2015). "Dabei wäre es gerade in der heutigen Zeit, in der es so viele Alleinerzieherinnen gibt, wichtig, dass die Kinder auch männliche Bezugspersonen in der Betreuung bekommen", bringt es Haider auf den Punkt.
An der Bafep (Bildungsanstalt für Elemtarpädagogik) in Bruck, in der künftige Kindergartenpädagogen ausgebildet werden, gibt es derzeit insgesamt 197 Schüler, nur fünf davon sind männlich. "Männliche Absolventen sind bei uns leider wirklich Einzelfälle", so Anita Kohl, Abteilungsvorständin und Leiterin des Praxiskindergartens mitsamt Praxishort in Bruck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.