12.09.2014, 12:04 Uhr

Das bunte Haus im Kapfenberger Zentrum

Bürgermeister Wegscheider mit den Ehrengästen (Höfler, Holzmann, Krenn), Künstler Halim Bensaid und seinem Team mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Kunstwerks. Alle Fotos: Nadine de Carli

"Das Hochhaus" gilt als neues Wahrzeichen der Stadt Kapfenberg im Zuge der Stadtverschönerung.

Symbolische "Hausübergabe", Platzkonzert der Stadtkapelle Kapfenberg sowie die Segnung des Hochhauses durch Pfarrer Giovanni Prietl fanden am Mittwoch, 10. September, am Frechener Platz statt. Direkt vor dem künstlerisch-hochwertig neu gestalteten Gebäude wurde allen Mitwirkenden für das enstandene Kunstwerk gedankt. Für die Geschäftsführerin der Wohnbauvereinigung Andrea Holzmann ist das "Schmuckkästchen" ein Geschenk von der Stadtgemeinde, Cité Creation Künstler Halim Bensaid dankte allen Projektteilnehmern für die Risikobereitschaft und die "beautiful adventure" die sie möglich gemacht haben und Bürgermeister Manfred Wegscheider bezeichnete das neue Wahrzeichen als "schönstes Haus ganz Österrreichs".
Die Fassadenbemalung war ein gewagtes Projekt für die Stadtgemeinde, denn Geschmäcker gehen bekanntlich auseinander, aber wie Bürgermeister Wegscheider treffend formulierte: "Wer nichts versucht, bleibt hinten!" Die Neugestaltung erfreut sich bereits jetzt überwältigender Zustimmung und macht Kapfenberg zu einer Vorzeigestadt der Region. Wenn man in Zukunft in Kapfenberg einfährt, soll man seine Sinne und Gefühle sprechen lassen und einfach hinschauen und genießen. Mit den Worten von Pfarrrer Prietl: "Den Blick mit den Augen der Liebe auf Kapfenberg richten."

Nadine de Carli
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.