10.11.2017, 12:36 Uhr

Das Ende des Dornröschenschlafs

Das ehemalige Hotel Bahnhof in Bruck wird mit Hilve von Investoren bald in neuem Glanz erstrahlen.

26 Wohnungen werden das ehemalige Brucker Bahnhofshotel beleben.

Zwölf Investoren rund um Karl Trummer und Mario Ocko setzen dem traurigen Dasein des ehemaligen Hotel Bahnhof in Bruck nun ein Ende: Mit Baubeginn März 2018 entstehen in dem altehrwürdigen Gebäude 26 Wohnung mit einer Gesamtfläche von 1.800 m². "Wir haben uns gleich von Beginn an in dieses Gebäude verliebt und freuen uns, ein so geschichtlich spannendes, wertvolles Haus behutsam nachhaltig sanieren und umbauen zu dürfen", sind sich Trummer und Ocko einig.
4,1 Millionen Euro beträgt das Investitionsvolumen, das Land Steiermark greift den Investoren mit einer kräftigen Förderung unter die Arme. Dafür muss aber der Altbestand und Charakter des Hauses, das im Jahr 1842 erbaut wurde, erhalten bleiben. "Das haben wir ohnehin vor, wir wollen dem Gebäude künftig sogar wieder die Farbe des Originalanstrichs verpassen", so Trummer.
Um dem alten Haus gebührend Ehre zu erweisen werden auf einer eigens dafür eingerichteten Homepage (www.alteansichten.at) Bilder und Erinnerungen, die in Zusammenhang mit dem Gebäude stehen, gesammelt und bei der offiziellen Eröffnung, die für Frühjahr 2019 geplant ist, im Rahmen einer Ausstellung gezeigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.