10.04.2017, 12:40 Uhr

Jetzt ist die Meinung der Kapfenberger gefragt

Wie lebenswert ist Kapfenberg? Bauamtsdirektorin Sabine Christian und Bürgermeister Manfred Wegscheider wollen's genau wissen und fragen daher die Bevölkerung.

Bis 24. April kann die Kapfenberger Bevölkerung an einer Umfrage zum Thema Lebensqualität teilnehmen.

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem derzeitigen Wohnraum? Wie wichtig ist Ihnen Sicherheit im öffentlichen Raum? Wie zufrieden sind Sie mit dem Zusammenleben in der Nachbarschaft mit Menschen verschiedener Kulturen? Das sind, als Beispiele herausgegriffen, nur drei von vielen Fragen, die im Rahmen einer Umfrage noch bis zum 24. April an die Kapfenberger Bevölkerung gerichtet sind.
Elf Themen hat man sich dafür schwerpunktmäßig herausgesucht: Nahversorgung, Wohnsituation, Lebenshaltungskosten, Umweltsituation, Sicherheit, Arbeitsplatzsituation, Erholung und Freizeit, Zusammenleben, Bildung- und Kinderbetreuung, Verkehrssituation sowie Gesundheit- und Serviceeinrichtungen. "Wir wollen von den Kapfenbergerinnen und Kapfenbergern einfach wissen, wie sie die Lebensqualität in unserer Stadt beurteilen", erklärt Sabine Christian, als Baudirektorin für die Durchführung der Umfrage beauftragt. "Das Ergebnis dieser Umfrage wird für die Arbeit der Stadtgemeinde in den nächsten Jahren richtungsweisend sein, um den Ansprüchen unserer Bewohnerinnen und Bewohner als lebenswerte Stadt entsprechen zu können."

Angebot an die Menschen

Bürgermeister Manfred Wegscheider sieht die Aktion als Angebot an die Menschen: "Jeder der möchte, kann mitmachen. Es kann aber natürlich keiner gezwungen werden, mitzumachen. Dennoch möchte ich an die Bevölkerung apellieren, teilzunehmen."
Ziel ist einerseits herauszufinden, wo akuter Handlungsbedarf besteht, andererseits aber auch die Lebensqualität zu erhöhen und gewisse Wünsche zu erfüllen. "Wir, die Politiker, haben da in die Ergebnisse überhaupt nichts hineinzuinterpretieren. Wir haben das Ergebnis so hinzunehmen, wie es ist", so der Bürgermeister.

Premiere

Dass es sich bei dieser Umfrage um eine obersteirische Premiere handelt, darauf zeigen sich die beiden stolz. "Diese Umfrage wird in Kapfenberg und in der Obersteiermark erstmalig durchgeführt und erlaubt uns den direkten Vergleich mit der Landeshauptstadt Graz", so Christian. Damit nicht genug, will man damit auch als Vorreiter gelten und sich künftig mit anderen obersteirischen Städten wie Leoben und Bruck matchen. "Konkurrenz belebt schließlich den Markt", so Christian. Angedacht ist zudem die Wiederholung der Umfrage im Intervall von fünf Jahren.

Teilnahmemöglichkeiten

An der Umfrage teilnehmen kann man entweder online/digital über die Homepage "www.kapfenberg.gv.at/LQI-Umfrage2017", man kann sich den Fragebogen auch von der Homepage downloaden oder als Ausdruck in Papierform im Bürgerbüro abholen. "Sollte es aber jemandem nicht möglich sein, in einer dieser Formen daran teilzunehmen, besteht auch die Möglichkeit bei uns im Büro anzurufen und um die Zusendung des Fragebogens per Post zu bitten", erklärt Christian. Unter der Tel. Nr. 03862/22501-1706 (Fr. Klemmer) kann zu den Bürozeiten ein solcher angefordert werden. ^Angelika Kern
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
28.037
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 11.04.2017 | 09:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.