23.09.2016, 09:59 Uhr

Kart Grand Prix Mariazell geht in die zweite Runde

Die extra angelegte Rennstrecke mit Blick auf die Basilika. (Foto: Doberer)
Nachdem 2015 eine gelungene Premiere auf Mariazeller Asphalt abgehalten wurde, geht es am 15. Oktober wieder los. Der 2. Mariazeller Kart Grand Prix steht auf dem Programm. Gefahren wird auf einer extra für diesen Event aufgebauten Rennstrecke mit Blick auf die Basilika.
Auch in diesem Jahr versucht der Veranstalter Motorsport für alle anzubieten. Das bedeutet mitmachen kann wirklich jeder, egal ob Firmenteams, Freunde, Vereine, Damen oder Herren. Einzige Voraussetzung ist ein Mindestalter von 15 Jahren. Es wird eigene Wertungen für Profi- sowie Amateurteams geben, ebenfalls wird das schnellste Firmenteam des Bezirkes Bruck-Mürzzuschlag gesucht und gekürt. Klarerweise werden auch die schnellsten Damen und Lokalteams mit schönen Preisen geehrt.
Die Teams bestehen aus jeweils drei Mitgliedern, die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 32 Teams begrenzt. Das Nenngeld beträgt 200 Euro pro Team. Gefahren wird mit identischen 9 PS Sodikarts, die vom Veranstalter zur Verfügung gestellt werden.
Nennformulare und die Ausschreibung können unter www.doberer.at heruntergeladen werden. Wichtig ist es, während sämtlicher Läufe einen eigenen Helm mit Vollvisier, Sichtschutz und/oder Brille, sowie enganliegende Kleidung und Handschuhe zu tragen, dann steht einem spannenden und unfallfreien Rennen nichts im Wege.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.