22.10.2014, 12:17 Uhr

Mautern investiert Millionen in Sicherheit

(Foto: Gem. Mautern)

Rund 1,3 Millionen Euro wurden in Mautern in den Hochwasserschutz investiert.

MAUTERN. Am vergangenen Freitag wurde in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, darunter LR Johann Seitinger und Bezirkshauptmann Walter Kreutzwiesner, der kürzlich fertiggestellte Hochwasserschutz feierlich eröffnet. Rund 1,3 Millionen Euro wurden für dieses Projekt aufgewendet und schützt nun die Anrainer in der Walch sowie das Anwesen der Familie Pollinger vor Hochwasserschäden. In seiner Ansprache wies Seitinger darauf hin wie wichtig es ist, dass in der Zukunft das Bauen in hochwassergefährdeten Bereichen zu verbieten ist. Bürgermeister Andreas Kühberger betonte, das der Marktgemeinde Mautern die Sicherheit der Bewohner ein großes Anliegen ist. Der Schutz gegen Naturgewalten sei jede Anstrengung und jeden Euro wert, geht es doch darum Menschenleben und Hab und Gut zu schützen. Bgm. Kühberger wird weiterverhandeln, damit auch die noch fehlenden Schutzmaßnahmen entlang der Liesing, besonders in Liesingau, umgesetzt werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.