14.12.2017, 11:57 Uhr

Rotes Kreuz sucht Zivildiener für 2018

Die Crew des Roten Kreuzes unterstützt die „Zivis“ (Zivildiener Oktober 2017) bei der Ausbildung und der anschließenden Tätigkeit im Rettungsdienst. (Foto: Rotes Kreuz)

Das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag ist auf der Suche nach Zivildienern für den Einrückungstermin Februar 2018.

Jedes Jahr beginnen viele junge Männer ihren Zivildienst beim Roten Kreuz Bruck-Mürzzuschlag, wo sie zu Rettungssanitätern ausgebildet werden und anschließend als Teil eines jungen, engagierten Teams im Rettungsdienst mitarbeiten. Viele von ihnen bleiben dem Roten Kreuz nach Ende des Zivildienstes als freiwillige Mitarbeiter erhalten.

Zivildienstleistende beim Roten Kreuz erbringen einen wertvollen Beitrag zum Gesundheits- und Sozialwesen Österreichs und helfen ganz konkret Menschen in Not. Gleichzeitig haben Zivildiener die Chance, viel Brauchbares zu lernen. Sie erhalten unter anderem die Rettungssanitäterausbildung, die eine qualifizierte Erste Hilfe in Notfällen ermöglicht. Gleichzeitig ist die Ausbildung zum Rettungssanitäter auch eine Berufsausbildung.

Für den Einrücktermin Februar 2018 sind noch Plätze frei.

Interessenten können sich bei Bezirksgeschäftsführer Erwin Schume unter 050 144 5 11000 oder per Email unter erwin.schume@st.roteskreuz.at informieren und/oder anmelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.