13.10.2014, 09:21 Uhr

Schüler als Tierschutz-Kumpel

Die VS Schirmitzbühel als erster erfolgreicher Pet Buddy-Teilnehmer der Steiermark. (Foto: KK)

Ein besseres Miteinander durch den respektvollen Umgang mit Tieren.

Tierschutz macht Schule: Das Pet Buddy Programm läuft bereits seit 2012 erfolgreich in Wien und Niederösterreich und war heuer das erste Mal in der Steiermark. Die VS Schirmitzbühel beteiligte sich als eine der ersten steirischen Schulen an diesem tierischen Schulprojekt. Für die Dauer von zwei Vormittagen lernten die SchülerInnen der VS Schirmitzbühel den richtigen Umgang mit Hunden und Katzen, im Tierheim Kapfenberg, und im Tierpark Herberstein, die richtige Pfelge von Haustieren und die Bedeutung von Tier- und Artenschutz. Durch die Hilfe des Lions Club wurde dieses Programm in Kapfenberg ermöglicht und die Buskosten zum Tierpark übernommen. Auf diese Weise konnten die Kinder und Jugendlichen aktiv Tierschutz und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren erleben und zu einem "Kumpel der Tiere" werden.
„Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche schon früh den Umgang mit Tieren lernen. Dies trägt wesentlich zur Charakterbildung bei", so Tierschutzlandesrat Kurzmann.
Das erworbene Wissen hilft ihnen, Tiere besser zu verstehen und sie verantwortungsvoll zu behandeln. Fiala-Köck zum neuen Angebot: „Ein Pet Buddy, ein Tierschutz-Kumpel, hat Mitgefühl mit den Schwächeren und setzt sich für diese ein, egal ob Mensch oder Tier. Er oder sie weiß, wie man Unfälle mit Tieren vermeiden kann. Durch den respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Tieren kommt es auch zu einem achtsameren Umgang miteinander. Die Ausbildung trägt damit auch zur Gewaltprävention bei."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.