09.03.2017, 10:44 Uhr

Tag der offenen Wildfütterung in Thörl

Anhand der Abwurfstangen wurde die Entwicklung der Hirsche über Jahre hinweg dargestellt. (Foto: KK)
Am Aschermittwoch luden die Mitglieder der Reviergemeinschaft Hinterberg die Schülerinnen und Schüler der Volksschulen Thörl und Etmißl zu einem ganz besonderen Ereignis ein. Die Direktoren der beiden Schulen Peter Neuer und Ulrike Hofer kamen mit ca. 50 Kindern zu dieser Veranstaltung, bei der den Kindern auch vielfältiges Wissen über unser heimisches Wild vermittelt wurde. Etwa der Unterschied zwischen Rehbock und Hirsch und auch Interessantes über die Gämsen.
Neben Edmund Ebner von der Reviergemeinschaft kümmerten sich auch Hubert Treitler vom Jagdschutzverein Thörl-Aflenz und Oberjäger Peter Pichlmair um die Schüler. Seitens der Marktgemeinde Thörl nahmen Vizebürgermeisterin Margit Pesl und Gemeinderätin Ulrike Stabelhofer an der Veranstaltung teil.
Zum Abschluss dieser äußerst gelungenen Veranstaltung wurden die Teilnehmer von der Reviergemeinschaft Hinterberg mit Faschingskrapfen und Getränken verwöhnt. Die teilnehmenden Kinder haben sich herzlich für diese interessante Veranstaltung bedankt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.