04.04.2017, 19:44 Uhr

Willkommen im Familienwohnzimmer

Im Familienwohnzimmer: Elisabeth Schöttner und Verena Stangl-Hörmann in der ISGS-Drehscheibe in Kapfenberg.
Kapfenberg: ISGS Drehscheibe |

Mit dem "Familienwohnzimmer" bietet das ISGS in Kapfenberg einen Treffpunkt für Familien an.

Einen Treffpunkt für Familien mit Kleinkindern gibt es in der ISGS-Drehscheibe in Kapfenberg im "Familienwohnzimmer" montags, mittwochs und donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Jeden ersten Samstag im Monat findet von 9 bis 12 Uhr ein Väterfrühstück statt. Dieser soll Müttern einen freien Vormittag bescheren. Der Eintritt inklusive Heißgetränk beträgt zwei Euro pro Erwachsenen. Besitzer der Aktiv-Card erhalten eine 50-prozentige Ermäßigung.
"Wir stehen bei den Treffen als Ansprechperson zur Verfügung. Was wir nicht bieten, ist eine Kinderbetreuung", sagt Verena Stangl-Hörmann, die abwechselnd mit Kollegin Beate Lercher für die Eltern da ist.

Abschalten - Tee trinken
Der Schwerpunkt des Familienwohnzimmers liegt darin, Schwangeren, Eltern und deren Großfamilie Raum für einen entspannten Austausch zu geben, während ihre Kleinen krabbeln, kraxeln und spielen. "Es geht ums Wohlfühlen. So ein Angebot gibt es bis jetzt nicht", sagt Elisabeth Schöttner. Selbst die Babys hätte eine geschützte Ecke und ältere Geschwisterkinder seien herzlich willkommen.

Soziales Netzwerk
"Die Grundidee war, Jungfamilien ein Treffen mit Gleichgesinnten zu ermöglichen. Viele fallen aus ihrem sozialen Netzwerk heraus, nachdem sie ein Kind bekommen haben", so Schöttner. "Etwas zu bewirken", das war Verena Stangl-Hörmanns Motivation sich am Projekt zu beteiligen. Was daraus wurde? "Eine Anstellung, die genau zu mir passt", so Stangl-Hörmann. Für sie ist das Familienwohnzimmer wie auch für andere Mütter ein lange gehegter Wunsch, sich in zwangloser Atmosphäre zu unterhalten. Die Öffnungszeiten bis 18 Uhr sollen auch berufstätigen Müttern das ermöglichen.
Das Familienwohnzimmer ist ein freier Treffpunkt. In den montags, dienstags und donnerstags stattfindenden "Spielgruppen" gibt es Programme mit Basteln, Singen und Jause.

Plattform in der Region
Die Vernetzung steht im Vordergrund. Familien können sich im Familienwohnzimmer über regionale Angebote informieren. "Wir arbeiten mit ÄrztInnen und sozialen Einrichtungen und deren Experten zusammen. Die Informationen reichen vom Babyschwimmen, Turnen, über Angebote von Hebammen bis hin zu Kinderbetreuungseinrichtungen und Angebote von Tagesmüttern in der Großregion Bruck-Kapfenberg", sagt Elisabeth Schöttner. In naher Zukunft soll eine Online-Plattform entstehen, die das vielfältige Angebot stets aktuell darstellt.
Ein bis zwei kostenlose Vorträge im Monat rund ums Thema Familie sind in Planung. Diesbezüglich lädt Verena Stangl-Hörmann Besucher ein, sich mit Ideen einzubringen.

Raum für Geburtstage
Im Familienwohnzimmer können auch Geburtstagsfeiern für Kleinkinder freitags Vormittag oder Nachmittag um 30 Euro gebucht werden.

Barbara Pototschnig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.