29.08.2014, 13:05 Uhr

Ein filmisches Erlebnis

Obmann des Filmklubs, Günther Agath, organisiert mit den Mitgliedern seines Vereines zum 22. Mal das Eisenbahner-Filmfestival. (Foto: Hackl)

Ab 9. September findet zum 22. Mal das Eisenbahn-Filmfestival statt.

Diverse Veranstaltungen in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Leoben und Graz und internationale Filmbeiträge machen das 22. Eisenbahn-Filmfestival des Filmklubs Kapfenberg zu einem Event, der Kultur und Technik vereint. Von 9. bis 13. September ist nicht nur Kapfenberg ein ausgewählter Veranstaltungsort. Das Festival startet am 9. September um 19 Uhr in der Volksschule Redfeld mit der Vorführung der von einer Vorjury ausgewählten Beiträge zu den Themen "Railway, Traffic, Transport" aus Deutschland, Russland, Spanien und weiteren Ländern. Aus diesen wird das Publikum den Sieger wählen. Am 10. September werden Werksführungen bei Böhler Edelstahl und Besichtigungen der Lokomotiven der Ghega-Bergbahn angeboten. An den darauffolgenden Tagen gibt es Stadtrundgänge in Graz, Besichtigungen des Voest-Stahlwerk in Leoben und Fahrten mit der elektrischen Breitenauerbahn in Mixnitz. Zudem werden 160 Jahre Semmeringbahn gefeiert.

Neue Ehrenmitglieder
Ein weiterer Punkt im Veranstaltungsjahr des Filmklubs ist die Ehrung zweier Mitglieder am 16. September. Bgm. a. D. Bernd Rosenberger und der EPO-Filmproduzent Dieter Pochlatko erhalten aufgrund ihrer Bemühungen um das Brucker Kultur-Kino die Ehrenmitgliedschaft. Alle Termine und Informationen über das Eisenbahn-Filmfestival gibt es auf www.filmklubkapfenberg.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.