10.10.2014, 15:20 Uhr

Historische Dienststellenversammlung

Bürgermeister Hans Straßegger mit den Verantwortlichen der Brucker und Oberaicher Personalvertretung sowie ÖGB-Landessekretär Wolfgang Waxenegger (l.). (Foto: Stadt Bruck / Maili)
Zum ersten Mal fand eine gemeinsame Dienststellenversammlung der Bediensteten der Stadt Bruck an der Mur und der Marktgemeinde Oberaich statt.
Dabei wurde der Fahrplan für die gemeinsame Zukunft der künftigen Stadtverwaltung präsentiert.
Am 1. Jänner 2015 fusionieren die Stadt Bruck und die Marktgemeinde Oberaich zur neuen Stadt Bruck an der Mur. Knapp drei Monate vor der Vereinigung fand die erste gemeinsame Dienststellenversammlung im Eduard-Schwarz-Haus statt. Die beiden Vorsitzenden der Personalvertretungen von Bruck und Oberaich, Walter Stelzer und Wolfgang Schutting, konnten angesichts der großen Bedeutung der Sitzung nicht nur beinahe alle Bediensteten, sondern auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Bürgermeister Hans Straßegger, den Vorsitzender der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten Willi Kolar, ÖGB Landessekretär Wolfgang Waxenegger und Bürgermeister a.D. Bernd Rosenberger, der die Fusion noch während seiner Amtszeit auf Schiene gebracht hatte. Oberaichs Bürgermeister Gerhard Weber fehlte aus beruflichen Gründen.
Im Mittelpunkt der Dienststellenversammlung stand die Zusammenführung der beiden Verwaltungen. In zahlreichen Sitzungen zwischen Stadtverantwortlichen und Personalvertretung wurden in den vergangenen Monaten die Richtlinien für die zukünftige gemeinsame Arbeit in der neuen Stadt festgelegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.