24.07.2017, 12:09 Uhr

Junge ÖVP diskutiert die Politik der Zukunft

Die JVP versammelte sich in Leoben. (Foto: JVP Steiermark)

Bei der Zukunftskonferenz der Jungen Volkspartei in Leoben wurden Ideen für neue Politik diskutiert.

Ganz im Sinne der Digitalisierung standen für die Junge Volkspartei die Motto-Hashtags #jungesland #neuepolitik im Fokus. Über 30 JVP-Mitgleider diskutierten über neue Ideen, die die Politik in der Region Obersteiermark nachhaltig verbessern soll. Ein unumgängliches Thema stellte dabei auch die kommende Nationalratswahl dar: "Steiermarkweit kandidieren 17 Jugendkandidatinnen und -kandidaten, davon sieben im Wahlkreis Obersteiermark. Ziel ist es, möglichst viele Vorzugsstimmen zu erreichen, um die Anliegen junger Menschen vertreten zu können.", so Lukas Schnitzer, Landesobmann der JVP. JVP-Bezirksobmann für Bruck-Mürzzuschlag Stefan Hofbauer betonte die Wichtigkeit der Digitalisierung und wie wesentlich der Ausbau von leistungsfähigem Internet sei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.