10.10.2014, 09:13 Uhr

SPÖ Frauen Bruck-Mürzzuschlag fordern: Lohnschere schließen!

Die SPÖ-Frauen beim Aktionstag "Equal Pay Day" in Bruck (Foto: KK)
Anlässlich des „Equal-Pay-Day“ am 10. Oktober veranstalteten die SPÖ Frauen Bruck-Mürzzuschlag einen Aktionsstand, um auf die noch immer bestehenden Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern hinzuweisen.

„Wir wollen die Einkommenstransparenz weiterentwickeln. Kollektivverträge sollen auf versteckte Diskriminierungen geprüft werden. Weiters fordern wir ein flächendeckendes Angebot an Kinderbetreuung und ein ausreichendes Angebot an Ganztagsschulplätzen. Auch die Anrechnung von Karenzzeiten muss verbessert werden!“ so LAbg. Maria Fischer, Regionalfrauenvorsitzende, zu den Forderungen der SPÖ Frauen.

Viele Forderungen konnten bereits in den vergangen Jahren umgesetzt werden: „Wir haben erreicht, dass Unternehmen mit mehr als 150 ArbeitnehmerInnen Gehaltsunterschiede offen legen müssen. Unter www.gehaltsrechner.gv.at können Frauen und Männer transparent nachschauen, ob sie ein faires Gehalt bekommen, und für den Ausbau von Kinderbetreuung investiert die Regierung in den nächsten Jahren eine dreiviertel Milliarde Euro“, so Maria Fischer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.