29.06.2017, 10:34 Uhr

Xenia Köck wird Grünen-Spitzenkandidatin für die Obersteiermark

Die drei Grünen Kandidaten Siegfried Schausberger, Xenia Köck und Eveline Neugebauer. (Foto: Grüne)
Nachdem am Wochenende die Landesliste der Grünen Steiermark für die kommenden Nationalratswahlen fixiert wurde, fand nun im Gasthof Eberhard in St. Michael die Wahl der Regionalkreisliste für die Obersteiermark statt. Dabei wählten die obersteirischen Mitglieder einstimmig die 26-jährige, in Mürzzuschlag geborene, Rechtsberaterin im Flüchtlingsdienst der Diakonie, Xenia Köck, zur Nationalratswahlspitzenkandidatin für den Wahlkreis Obersteiermark. „Wir müssen lauter und präsenter sein, wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass es kein Heimspiel der FPÖ wird. Wir sind eine starke Alternative und die Einzigen, die eine menschenwürdige Politik machen“, so die Juristin.
Auf den Listenplatz zwei wählte die Versammlung den Bruck-Mürzuschlager Bezirkssprecher Siegfried Schausberger, auf Listenplatz drei die Leobener Bezirkssprecherin Eveline Neugebauer.
„Ich bin stolz, dass es uns gelungen ist, ein engagiertes und in der Region verankertes Team auf die Beine zu stellen. Es wird ein leidenschaftlicher und dynamischer Wahlkampf, in dem wir gemeinsam für eine gerechte, soziale und nachhaltige Politik kämpfen werden“, kündigte Köck an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.