07.10.2014, 10:59 Uhr

Aller guten Dinge sind sechs

Die Kicker von Kindberg/Mürzhofen haben derzeit allen Grund zum jubeln. (Foto: Foto: Trois)

Kindberg/Mürzhofen weiter makellos. Bruck-Trainer trat zurück.

Oberliga Nord:
Rapid Kapfenberg - Kindberg/Mürzhofen 0:2 (0:1). Platzer, Mehaj. "Wenns laft, dann laft´s"! Auch im sechsten Spiel unter Trainer Josef Rechberger ließen die Kindberger nichts anbrennen und gingen als Sieger vom Platz. Weil Bad Mitterndorf in Trofaiach Punkte liegen ließ, haben die Mürztaler die Tabellenführung übernommen.
Trofaiach – Bad Mitterndorf 1:1 (1:1). Rabensteiner bzw. Schönauer. Bereits nach vier Minuten jubelten die Trofaiacher: Philipp Rabensteiner hatte die Hausherren in Führung geschossen. Dem bisherigen Leader gelang nur noch der Ausgleich. In der Tabelle wurden die Bad Mitterndorfer auch von Irdning überholt und sind nur noch Dritter.
Bruck – Rottenmann 0:2 (0:1). Knefz (2). Die nächste Überraschung der Rottenmanner. Nach dem 4:0-Sieg gegen Irdning in der Vorwoche gewann die Elf von Trainer Jürgen Auffinger auch in Bruck. Beide Tore erzielte Domenic Knefz (41., 49.). Anschließend gab Bruck-Trainer Gottfried Jantschgi seinen Rücktritt bekannt. Bis zur Winterpause übernimmt vorerst der bisherige Co. Michael Rosenbichler.
St. Michael – Krieglach 4:1 (2:0). Buchgraber, Rust (ET), Bracher, P. Karner bzw. Karlon. Der vierte Heimsieg für Aufsteiger St. Michael. Florian Buchgraber aus einem Elfmeter (18.) und ein Eigentor von Manuel Rust (37.) sorgten für die 2:0-Führung. –T.D–
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.