27.10.2017, 13:47 Uhr

Auf Herz und Nieren geprüft

Diepold, Neurauter und Scheikl mit Teamkollegen. (Foto: ÖRV)

Rodeln.

Zwei Tage standen für die steirischen Naturbahnrodler Michelle Diepold, Bernd Neurauter, Michael Scheikl und ihre nationalen Teamkollegen am Universitäts-Sportinstitut in Innsbruck sportmotorische Leistungstests und ein Starttrainingskurs am Programm. Sportdirektor Gerald Kammerlander war zufrieden: "Wir haben gegenüber dem Vorjahr einen großen Schritt nach vorne gemacht." Der erste Weltcup steigt am 2. Dezember am Kühtai.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.