01.10.2014, 10:56 Uhr

Auftakt mit zwei Siegen

Tobias Schrittwieser feierte gegen Klosterneuburg sein Debüt. (Foto: Foto: GEPA)

Kapitän warnt die Konkurrenz

In der Tonart kann es weitergehen. Kapfenbergs Basketballer feierten einen gelungenen Meisterschaftsstart. Nach dem 78:62-Heimauftakt über Klosterneuburg, bei dem Trainersohn Tobias Schrittwieser sein Debüt feiern durfte, ließen die Bulls auch im zweiten Spiel nichts anbrennen. Wels wurde auswärts mit 89:81 niedergehalten.
"Wir haben in Wels über weite Strecken eine sehr gute Partie abgeliefert. Wenn es uns gelingt, unsere zeitweisen Aussetzer komplett abzustellen, können wir sicher noch besseren Basketball spielen", warnt Bulls-Kapitän Armin Woschank die Konkurrenz.
Am Samstag folgt im Burgenland das nächste Wiedersehen mit Güssing. Vor knapp zwei Wochen wurde dort ja die Saison mit dem Supercupspiel eingeläutet. Kapfenbergs Bullen konnte sich hauchdünn mit 77:76 durchsetzen und den ersten Titel holen. Allerdings war damals Güssings neuer amerikanischer Legionär, Spielmacher Christopher Dunn, noch nicht dabei. Bei seinem Debüt gab es prompt einen rekordverdächtigen 124:46-Sieg beim UBSC in Graz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.