11.04.2017, 10:54 Uhr

DSV ist das Team der Stunde

Die Donawitzer sind seit acht Runden unbesiegt. (Foto: DSV Leoben)

Landesliga.

Wildon – DSV Leoben 0:2 (0:1). Tore: Füzfa, Waldhuber. Vierter Sieg in Folge, insgesamt seit acht Spielen unbesiegt – die starke Serie der Donawitzer ging auch in Wildon weiter. Nach einem Pass von Florian Gruber sorgte Gergely Füzfa in der sechsten Minute für die frühe Führung. Matthias Waldhuber traf in der 74. Minute zum Endstand. Mit 13 Punkten aus den fünf Frühjahresrunden ist die Mannschaft von Trainer Jürgen Auffinger das stärkste Team der Liga und empfängt am Freitag (19 Uhr) Schlusslicht Zeltweg.
Pöllau – Bruck 2:3 (0:0). Tore: Segovic, Lepen bzw. Mehaj, Klicnik, Ribic. Im zweiten Spiel unter Trainer Hermann Zrim feierten die Brucker den zweiten Sieg. Haris Ribic sorgte mit seinem Premierentor kurz vor Schluss für die viel umjubelte Entscheidung (88.). Freitag gastiert Liezen, der Ex-Klub von Hermann Zrim, im Murinselstadion.
Liezen – KSV Amateure 1:1 (0:1). Tore: Presul bzw. Grubesic (E.). Beim Duell mit Ex-Coach Manfred Unger gingen die Jungfalken durch einen Elfmeter von Daniel Grubesic in Führung. Nach einem Dreifach-Wechsel gelang den Liezenern der Ausgleich (72.).^–T.D.–
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.