21.10.2014, 11:31 Uhr

Erst gegen Schlusslicht, dann gegen Leader

Filip Krämer spielte gegen Oberwart eine ganz starke Partie. (Foto: foto: ece Bulls)

Kapfenbergs Basketballer rangen Oberwart mit 76:68 nieder

Dank eines stark spielenden Filip Krämer (16 Punkte) und eines treffsicheren Joey Shaw (24) bezwangen Kapfenbergs Basketballer am Montag Abend nach einer lange ausgeglichenen Partie Oberwart mit 76:68.
Weiter ohne US-Legionär Shawn Ray, der wegen seiner Achillessehnenprobleme nach einem Eingriff am Fersenbein noch zwei Wochen pausieren muss, fahren die Bulls am Freitag nach Graz zu Basketball-Schlusslicht UBSC. Sechs Spiele, sechs Pleiten, bei den Grazern gab es vor wenigen Tagen bereits den dritten Legionärstausch in der noch jungen Saison. Der Slowene Blaz Cresnar ersetzte den Amerikaner Anthony Hill. Ex-Kapfenberger Heinz Kügerl hat seine Profikarriere beendet, spielt für UBSC nur noch in der Landesliga.
Nach dem zu erwartenden "Pflichtsieg" in Graz wird es für die Bulls am Sonntag um einiges härter. Ab 18 Uhr gastiert Tabellenführer Gmunden, der einzige Bundesligaklub mit noch blütenweißer Weste, in der Walfersamhalle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.