18.12.2017, 13:26 Uhr

Klapfer meldet sich für Olympia an

Lukas Klapfer. (Foto: GEPA)

Nordische Kombination.

Im ersten Weltcup-Bewerb der nordischen Kombinierer in Ramsau war er als 16. bester Österreicher, auch im zweiten. Da lief es für Lukas Klapfer noch besser – der in Trofaiach wohnende Eisenerzer wurde Achter. "Am Anfang habe ich mir etwas mehr erwartet, aber die letzte Tempoverschärfung hat mir das Genick gebrochen. Trotzdem, Rang acht ist okay", sagte er nach dem Rennen. Auch mit Blickrichtung Ticket für die Olympischen Spiele in Südkorea gab der Steirer ein kräftiges Lebenszeichen ab.
Beide Bewerbe in der Ramsau sahen deutsche Sieger. Erst gewann Eric Frenzel, tags darauf Fabian Riessle. Besonders rasch machte sich der fünftplatzierte Johannes Rydzek auf die Heimreise. Der vierfache Weltmeister von Lahti wurde am Abend in Baden-Baden als "Deutscher Sportler des Jahres" geehrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.