15.09.2014, 16:49 Uhr

Knapper Derbysieg für Bruck

Es gab viele heiße Duelle wie hier zwischen Thomas Huber (Trofaiach) und Miha Pucnik. (Foto: Foto: Trois)

Duell der "Nachbarn" war nichts für schwache Nerven

Fünf Treffer, darunter den letzten zum 25:23-Auswärtssieg, zum besten Brucker Spieler (auf Trofaiacher Seite war es Maretic) gewählt – erstmals nach seinem Wechsel kam Miha Pucnik im Handball-Bundesliga-Derby als Gegner an seine frühere Wirkungsstätte zurück. "Es war schon ein besonderes Gefühl, anfangs war ich auch ein wenig nervös", gestand er nach dem Derbysieg und gab zu, "im Finish haben wir auch etwas Glück gehabt." Mit seinem Ex-Trainer gab es nach Schlusspfiff einen "Versöhnungsschluck", Jürgen Radischnig war trotzdem natürlich nicht zufrieden. "Wir waren über weite Strecken besser, sind an Tormann Marinovic und unserer Abschlussschwäche gescheitert." Der Einsatz und Kampfgeist seiner Mannschaft waren aber in Ordnung. Samstag wartet der schwere Gang zu HLA-Absteiger Ferlach.
"Wir haben am Ende einfach den Sieg mehr gewollt", analysierte Brucks sportlicher Leiter Rene Kramer. Das Selbstvertrauen sollte stimmen, Samstag (19 Uhr) haben Breg und Co. Tirol zu Gast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.