13.12.2017, 11:32 Uhr

Leoben ist vier Punkte vorn

Spannung pur beim Derby zwischen Trofaiach und Leoben. (Foto: GEPA)

Handball.

HLA: Zwei knappe Niederlagen musste Bruck zuletzt in der Meisterschaft hinnehmen. In Linz verloren Breg und Co. mit 24:26, noch enger war's daheim gegen Margareten. Nach sechs Treffern Rückstand bliesen die Hausherren zur Aufholhagd, zehn Minuten vor Schluss stand's 21:21 und die Überraschung lag in der Luft. Am Ende aber (auch nach Fehlentscheidungen der Schiedsrichter) zogen die Wiener mit einem 26:25-Erfolg ab. Zwei Runden stehen im Grunddurchgang noch an. Freitag muss das Schöberlteam nach Schwaz, am 22. Dezember ist Bregenz in Bruck zu Gast.
Bundesliga: Nichts für schwache Nerven war das Derby zwischen Trofaiach und Leoben. Lange Zeit schien alles für den Favoriten zu laufen, aber wenige Minuten vor dem Ende sah Trofaiach plötzlich wie der Sieger aus, führte mit zwei Toren Vorsprung. Aber überhastete Abschlüsse und Unkonzentriertheiten ließen das Derby wieder kippen. Leoben gewann nach dem Siegestreffer von Thomas Kuhn hauchdünn mit 31:30. Leoben baute wenige Tage später mit einem 26:24 daheim gegen St. Pölten die Tabellenführung auf vier Punkte auf Verfolger Hollabrunn aus. Am Samstag steigt das Spitzenduell bei den Niederösterreichern.
Die etwas unglückliche Derby-Niederlage konnte Trofaiach aber gut wegstecken. Vom heißen Korneuburger Pflaster wurden zwei Auswärtspunkte entführt. Kreisläufer Tremmel (9) und Spielertrainer Maretic (7 Treffer) waren beim 33:30 die besten Werfer. Auch Samstag (19) daheim gegen Tirol ist Punktezuwachs angesagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.