13.06.2017, 10:23 Uhr

Pernegg jubelte vorzeitig

Pernegger Meisterjubel. (Foto: Pashkovskaya)

Unterliga Nord A.

Sechs Mal war man Vize aber jetzt hat's auch für den SC Raiffeisen Pernegg 1960 geklappt. Bereits in der vorletzten Runde fixierte die Mannschaft von Trainer Didi Lechner und Obmann Günter Gallaun den Meistertitel in der Unterliga Nord und damit den Aufstieg in die Oberliga. Die vorbereiteten Meisterleiberln machten dem Team um Goalgetter Thomas Lipp (22 Saisontreffer) offenbar ordentlich Appetit – mit 11:0 wurde Kindberg-Mürzhofen II aus dem Heimstadion gepfeffert. Bürgermeister Eva Schmidinger: "Ein Meilenstein, ganz Pernegg ist stolz." Auch das ehemalige Sturm-Aushängeschild Heinz Thonhofer. Er sucht nach fünf Trainerjahren in Amstetten eine neue Herausforderung. Sohn Daniel machte beim Meisterstück fünf Treffer. Auch sein Bruder Kevin wurde in Niederösterreichs GL West mit Maur-Öhling Meister. Torschützenkönig der Unterliga Nord A wurde Veitsch-Stürmer Thorsten Habian, er erzielte 31 Saisontreffer.
Letzte Runde:
Ausseerland – Pernegg 1:2 (0:0),
Wallace bzw. P. Lipp (2). – Veitsch – Stanz 4:1 (2:0),Habian (2), Taferner, Dissauer bzw. Gösslbauer. – ESV Mürzuschlag – Gröbming 2:0 (1:0),C. Bulduk, Ertl. – St. Marein-Lorenzen – Wartberg 1:3 (0:2), Bosnjak bzw. Kurz, Asan, Schiffer. – Kindberg-Mürzhofen II – Admont 4:1 (1:0), Bugari (2), Hödl, Breitler bzw. Biljesko.
-M. Ropatsch-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.